australien

Working-Holiday-Visum

Working Holiday Visum für Australien

So ein Working Holiday Visum ist eine feine Sache. Damit könnt ihr bis zu einem Jahr in Australien bleiben und nebenbei sogar Geld verdienen. Wohlgemerkt: Nebenbei. Hauptanliegen eures Australien-Besuchs sollte nämlich Urlaub sein.

Die Arbeitsmöglichkeiten sind dadurch eingeschränkt, dass die Dauer, die ihr maximal bei einem Arbeitgeber verbringen dürft, begrenzt ist. Ein halbes Jahr (6 Monate) dürft ihr einer Beschäftigung nachgehen, danach muss der Arbeitgeber gewechselt werden.
Am ehesten findet ihr Arbeit in den typischen Backpackerjobs, fruit picking etwa, oder als Kellner in einer Großstadt.
Und wie bekommt ihr nun so ein Working Holiday Visum?

Seit 2003 habt ihr die Möglichkeit, euren Visumsantrag online zu stellen, und zwar hier:
Working Holiday Visum online beantragen

Die Bearbeitung sollte schnell gehen und ihr erhaltet innerhalb weniger Minuten oder Stunden eine Bestätigungsmail über den Eingang eurer Bewerbung.
Den Status eures Antrags könnt ihr jederzeit online einsehen. Das Visum liegt in rein elektronischer Form vor, im Computer der Einwanderungsbehörde, die es bei eurer Einreise entsprechend dort abrufen. Das Visum wird euch normalerweise nicht in den Pass geklebt. (Auf Anfrage ist das jedoch noch machbar.)
Bevor ihr euren Flug nach Australien nun verbindlich bucht, stellt sicher, dass ihr das Visum wirklich bekommen habt und ihr alle Voraussetzungen erfüllt! Die Voraussetzungen für die Erteilung eines Working Holiday Visums sind:

  • Alter - zwischen 18 und einschließlich 30
  • Staatsbürgerschaft - aus einem der am Programm teilnehmenden Länder (Deutschland ist dabei)
  • ausreichend finanzielle Mittel - als Richtwert gelten etwa 6.000 AUD (wie die auf euren Kontoauszug gelangen, ist egal. Meist wird das auch NICHT geprüft!)
  • Kreditkarte - um die Bearbeitungsgebühr zu entrichten, die bei Ablehnung nicht zurück erstattet wird.

Weiterhin solltet ihr wissen, dass ihr ein Working Holiday Visum für Australien im Regelfall nur einmal im Leben zugesagt bekommt und dass es nicht in Australien selbst beantragt werden kann.
Wer ohne Scheu und mit Abenteuerlust an die Planung eines solchen Aufenthaltes herangeht, kann alles selbst organisisren.

Alles in Allem braucht es einige Zeit, bis ihr alle Informationen bezüglich Visum, Auslandskrankenversicherung, -haftpflichtversicherung, -arbeitserlaubnis, usw. zusammengetragen habt. Und dann bleibt noch immer die Frage, was passiert, falls in Australien fern von zu Hause, Verwandten und Freunden etwas Unvorhergesehenes geschieht. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, kann seinen Working Holiday-Aufenthalt über eine Organisation wie den Reiseveranstalter TravelWorks buchen. Umfangreiche Hilfestellungen vor und während der Reise ersparen viel Arbeit.

So oder so, in jedem Fall ist es eine gute Idee, mal auf der Webseite der DIMIA vorbeizuschauen. Dort gibt es die aktuellsten Informationen. Auch ein Anruf bei der Botschaft kann vielleicht Fragen klären. Deren Telefonnummer ist 030 / 700 129 129, oder als E-Mail an visaquestions.berlin@dfat.gov.au.

WICHTIG: Gerade die Informationen bezüglich Visum können sich ändern oder seit Erstellen dieses Textes geändert haben! Wir empfehlen deshalb im Zweifelsfall, direkt bei der Einwanderungsbehörde anzufragen.

Inhalt
Exkurs Geschichte
Land und Leute versteht ihr besser mit ein paar Hintergründen zur
Geschichte von Australien.
Backpackertour
Reisebericht Australien
rastlos 2003:
Text und Fotos hier!
mallorca reise-experten Wer dann mal Lust auf eine Mallorca-Reise hat, findet alle nötigen Infos hier.
australien banner
Banner für deine Webseite
Forum
 
Impressum | sitemap | Hinweis | Banner reiseberichte | maskottchen & logo