Nationalpark Phong Nha-Ke Bang

Im Norden Vietnams, an der Grenze zu Laos, liegt einer der faszinierendsten Nationalparks des Landes. Hier befindet sich die älteste Karst-Region Asiens mit einzigartigen, bizarren Felsformationen, Grotten, Wasserfällen, unterirdischen Flüsse sowie einer üppigen tropischen Flora und Fauna. Es gibt mehr als 1.300 Pflanzenarten und ca. 600 Tierarten, viele davon vom Aussterben bedroht oder einzig in dieser Region vorkommend. Manche Tierarten wurden erst vor wenigen Jahren entdeckt, so wie man auch immer wieder auf neue Höhlen stößt. Vietnams schönste Grotte ist die Phong Nha Höhle, die dem Park ihren Namen gab. Auf deutsch heißt sie "Höhle der Zähne" - in Anlehnung an die vielen Tropfsteingebilde.


Kategorie: Unesco Stätte in VietnamNationalpark / Reservat in Vietnambekannteste Sehenswürdigkeiten in Vietnam
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 22.02.2012
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-03-05 15:10:02 (für 0 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.