Jumeirah-Moschee

Dubais größte Moschee wurde im Jahr 1975 erbaut und ist ein prachtvoller Bau, der Elemente traditioneller und moderner arabischer Architektur auf beeindruckende Weise miteinander verbindet. Die helle Hauptkuppel, umgeben von vielen kleineren Kuppeln und zwei Minaretten, ist schon von weitem ein imposanter Anblick. Besonders schön ist sie am Abend, wenn die Fassade aus elfenbeinfarbenem Sandstein in hellem Gelb beleuchtet wird. Sehenswert ist auch die Innenarchitektur mit aufwändig verzierten Säulen und Wänden. Normalerweise  ist der Zutritt für Nichtmuslime verboten, es gibt jedoch organisierte Führungen zu festgelegten Zeiten. Da diese nicht jeden Tag angeboten werden, informiert man sich am besten direkt vor Ort. Touristen sollten zudem die Kleidungsvorschriften beachten.


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Vereinigte Arabische Emirate
Quelle:

Von: Nora Freytag

Eingetragen / geändert am: 08.06.2011
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-06-02 15:45:17 (für 0 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.