Visum für die Türkei

Visum für Vietnam

Deutsche Staatsangehörige können sich 90 Tage ohne ein Visum in der Türkei aufhalten. Dieser Wert bezieht sich auf die letzten 180 Tage vor der Ausreise. Willst du länger in dem Land verweilen, kannst du vorab bei der Türkischen Botschaft in Berlin ein Visum beantragen oder in der Türkei eine Aufenthaltsgenehmigung besorgen. Möglich ist die Einreise mit dem Reisepass oder dem Personalausweis. Der Reisepass ist dabei die sicherere Variante, da es an der Grenze in der Vergangenheit häufiger zu Problemen kam, wenn lediglich der Personalausweis vorgelegt wurde.

Reisen mit Kindern

Kinder benötigen für die Einreise in die Türkei einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis. Nicht ausreichend ist es, einen deutschen “Reiseausweis als Passersatz” vorzulegen.

Zoll- und Devisenbestimmungen

Bei der Einreise in die Türkei gibt es zahlreiche Regeln bezüglich des Einführens von Waren und Geld. Während zum Beispiel ausländische und türkische Währungen in unbegrenzter Höhe eingeführt werden dürfen, beschränkt sich die Ausfuhrerlaubnis für die türkische Währung auf 5000 USD.

Zudem dürfen bei der Einreise nicht mehr als 400 Zigaretten, 200gr. Zigarettentabak, eine Flasche (100cl) oder zwei Flaschen (70 oder 75cl) alkoholischer Getränke eingeführt werden. Die Ausfuhr von Teppichen und alten Gegenständen ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, das Mitnehmen von Altertümern ist generell verboten. Genauere Informationen findest du auf der Homepage der Türkischen Botschaft.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Türkei


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien