Klima und beste Reisezeit für die Türkei

In der Türkei spürt man die Unterschiede zwischen den Jahreszeiten recht deutlich. Während in den heißen Sommermonaten Juni bis September Temperaturen von über 30°C keine Seltenheit sind, kann es im Winter auch zu Schneestürmen kommen. In den Frühlings- und Herbstmonaten betragen die Temperaturen durchschnittlich ca. 15°C, sind jedoch starken Schwankungen unterworfen. Insgesamt gilt in jedem Fall die Devise: Je südlicher, desto wärmer!

Beste Reisezeit

Klima und beste Reisezeit für die Türkei

Die beste Reisezeit sind die Monate von April bis Oktober. Selbstverständlich eignen sich dabei Juni, Juli, August und September am besten für Badeurlaube. Besonders schön ist das Land aber auch im Frühling. Wer zudem kein Freund von zu viel Hitze ist, dem sei auch der Oktober als milder Herbstmonat ans Herz gelegt.

Klimatische Regionen

Klimatisch ist die Türkei geprägt durch Gegensätze zwischen dem Binnenland und den Küstenregionen. Während die West- und Südküste ein sommertrockenes und wintermildes Mittelmeerklima aufweist, ist die nördliche Schwarzmeerregion auch im Sommer eher feucht. Im Binnenland hingegen herrscht kontinentales Klima, wobei sich das anatolische Hochland im Westen des Landes noch einmal von den höher gelegenen, kälteren und feuchteren Gebieten im Osten des Landes unterscheidet. Der Südosten der Türkei besitzt ein sommerheißes kontinentales Klima.

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Türkei


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien