Reise Tipps, Reiseberichte, Länder

Luxus am Beach von Had Yao

Im "The Sea House Beach Resort" angekommen begann der Urlaub so richtig. Einchecken vorerst für 3 Tage und freuen (insgesammt 203 Euro für 2 Personen inkl. Frühstück für 3 Nächte). Wir hatten in dem aus ca. 6 Bungalows bestehendem Resort einen Bungalow für uns allein mit zwei riesigen Kingsize Betten. Einem Open Air Bad mit Badewanne (was wir nie benutzten) eine Terrasse sogar ein eigenes Tor und eine Klingel gabs. Es war ausreichend Platz zum arbeiten mit Schreibtisch und WLAN. Nur den Swimmingpool mussten wir uns mit den anderen 2 Gästen des Resorts teilen. Ich war wirklich happy und beschloss bevor Tommy einreitete die Gegend mit dem Moped zu erkunden und die Minibar weiter aufzustocken. Also fuhr ich auf der Halbinsel (es gab nur eine Brücke über die Mangroven auf diese "Insel") die Strandstraße auf und ab. Es gab eigentlich nichts hier. 2 weitere Resorts die etwas größer waren aber dem gleichen Eigentümer gehörten. Sonst nichts. Die Einwohner waren zu 99% Muslimisch also gabs auch nicht die üblichen Verkaufsläden wo man u.a. auch Bier hätte kaufen können und es gab keine Massage Salons. Schade. Wichtig - vor ort gab es auch keine privaten Moped Verleih oder sonstige Touristen Infostände wie sonst. Alles was man brauchte musste über das Resort organisiert werden - zum entsprechenden 2-3fachen Preis. Dafür war aber auch wirklich alles buchbar (von der Massage bis zum Auto oder Fischen gabs an der Rezeption alles zu buchen!) Mit reichlich Energiedrinks und sonstigen Kleinkram beladen fuhr ich zurück. Und alsbald trudelte auch Tommy ein.

Wir freuten uns beide riesig und endlich wieder deutsch Sprechen :). Tommy kam wie geschrieben direkt aus Kuala Lumpur nachdem er den Unterricht am Collage fertig hatte.  Wir verbrachten den Nachmittag am Stand bzw. an der Poolbar. Und wir holten die letzten Monate auf.
Unseren Bungalow hatten wir inzwischen umgeräumt und die Laptops aufgebaut. Nicht zum zocken was eigentlich geiler gewesen wäre - sondern zum arbeiten.
Wir hatten uns einiges vorgenommen wie und was wir am Projekt www.rastlos.com verändern wollten und so vergingen die Stunden beim daddeln. Genaues will ich hier mal nicht rauslassen. Auf jeden Fall hatten wir unseren Spass u.a. mit hihostels.com und so :).

16.12.2009:
Dieser und kommender Tag verliefen unspektakulär wir programmierten und diskutierten viel. Am Morgen joggen am Strand, Frühstück am Pool - was sehr lecker war. Danach Arbeiten und zwischendurch der Roomservice. Am Abend fuhren wir zusammen auf meinem Moped auf der Straße am Strand Richtung Süden. Dort gab es ein kleines lokales Restaurant mit lokalen Preisen. Also ca. 20 Mal günstiger als bei uns im Resort. Zu meiner Freude wurde gerade ein riesiger Trog Penang Curry gekocht und ich probierte in gleich. Ich liebe Penang Curry!

17.12.2009:
Wie gestern malochen und Abends im Nachbarresort des gleichen Hotelbesitzers gefeiert. Wir wurden eingeladen - es gab entweder das 1 jährige Jubileum oder sonstwie ein vorgezogenes XMas Fest. Cocktails gabs frei aufs Haus - wie cool.

18.12.2009:
Eigentlich Checkout - aber wir verlängerten um einen Tag. Da in unserem "The Beach Sea House Resort" irgendwie die Verlängerung nicht möglich war. Oder wir den Preis nicht auf das runterhandeln konnten wie erhofft. Zogen wir um in "The Beach Boutique Resort" - die benachbarte Resortanlage wo wir tags zuvor gefeiert hatten. Diese Anlage war deutlich größer und hatte mehrere dutzend Bungalows / Zimmer. Wir zahlten nun für eine weitere Nacht im kleineren Bungalow 2950 Bath inkl. Frühstück komplett. Das Erste was Tommy nach dem Checkin machte - war die komplette Regalreihe an Leihvideos abräumen und mit auf die Hütte schleppen. PS: es war die oberste Regalreihe mit den .... Videos ;). Trotz Tommys Monstervorrat an Videos (die er nebenbei rippte) arbeiteten wir auch heute noch relativ effektiv. Leider war durch unsere dauerhaften Onlineaktivitäten die Satelliten Flatrate der Hotelanlage bereits gedrosselt. Wir konnten nicht mehr remote auf dem Server arbeiten also beschlossen wir alles fertig zu machen und ab morgen nicht mehr zu arbeiten.

19.12.2009:
Abschied von unserer Startrek Komandobrücke und zu zweit auf dem Moped gings zurück nach Krabi Stadt.
Wir hätten zwar auch von hier direkt nach Koh Siboya übersetzten können und dann weiter nach Koh Pu mit einem Fischerboot - sogar samt Moped. Aber von Ko Pu - das wussten wir von Thailand 2008 gab es keine Möglichkeit weiter nach Koh Lanta oder Ao Nang zu kommen samt Moped. Es gab keine Anlegestellte für große Boote und mit den Longtailbooten der Fischer (wo das Moped raufgehuckt werden konnte) war der Weg zu weit.
Also fuhren wir von hier Had Yao nach Krabi Stadt. Ganz schönes Stück - zum Glück hab ich den Weg so halbwegsgefunden und alles ist heile geblieben. in Krabi buchten wir beim Moped Verleih nach der Rückgabe 2 Tickets nach ko Lanta mit dem Boot. 

Weiterlesen: Koh Lanta

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...