Kunst und Kultur in Südafrika

Kunst und Kultur in Südafrika
Die Zeit der Apartheid hat die KulturSüdafrikas tief geprägt.

Das multikulturelle Südafrika ist eine Regenbogennation. Aufgrund der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen gibt es eine große kulturelle Vielfalt. Eine einheitliche südafrikanische Kultur gibt es aber nicht. Asiatisch stämmige Südafrikaner pflegen ihre eigene Kultur. Den Einfluss der Europäer kannst du in der Architektur beobachten. Vor allem in den ländlichen Gegenden kannst du Tanz- und Musik-Traditionen der schwarzen Südafrikaner beobachten. Da aber viele in die Städte ziehen, haben diese Tänze und Gesänge bereits an Bedeutung und Verbreitung verloren. Die meisten Rituale (gemeinsames Singen und Tanzen) fördern die Gemeinschaft und Lebensfreude. Allerdings sind auch viele Traditionen (Hochzeitsrituale, Mitspracherechte der Frauen) veraltet und bedeuten Unterdrückung. Ein wichtiges Thema der südafrikanischen Literatur ist bis heure die gesellschaftliche Ungleichheit des Landes.. Der bekannte südafrikanische Jazz hat seine Wurzeln im Johannesburger Stadtteil Sophiatown. Die traditionelle Musik besteht vor allem aus Trommeln, Flöten und Xylophonen. Die Kwelamusik ist durch Blechflöten charakterisiert. Kwaito ist eine Mischung aus afrikanischer Popmusik, Rap und House. Eine kulturelle Vielfalt gibt es auch bei den Sprachen. Neben den elf Amtssprachen gibt es noch zahlreiche weitere Sprachen, die zum Teil schon vom Aussterben bedroht sind.

Feste und Feiertage

Neben den christlichen Feiertagen, wie Ostern und Weihnachten gibt es noch weitere gesetzliche Feiertage. An der Bedeutung dieser Feiertage kannst du sehen, dass gesellschaftliche Aspekte eine große Rolle spielen. Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte spiegelt sich in den Nationalfeiertagen des Landes wider. Am 21. März wird dem Jahrestag des Massakers von Sharpeville gedacht. Am 27. April ist der sogenannte Freiheitstag, der an die ersten demokratischen Wahlen 1994 gedenkt. Am 16. Juni 1976 begannen die Rassenunruhen im Township Soweto, die viele Tote forderten. Am 9. August wird den Frauen gedacht, die 1956 gegen das Pass-Gesetz demonstrierten.

Im Januar findet in Kapstadt der Straßenkarneval statt und die Menschen ziehen singend und tanzend durch die Straßen. Auf dem internationalen Jazz Festival im April treffen sich nationale und internationale Jazzlegenden in Kapstadt statt.. Wenn im Oktober in Pretoria die Blüten blühen, wird das Jacaranda Festival, ein großes Straßenfest mit zahlreichen Ständen, Händlern und Musikdarbietungen, gefeiert.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Südafrika


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-09-23 06:56:58 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.