Klima und beste Reisezeit für Simbabwe

Klima und beste Reisezeit für Simbabwe

Simbabwe gehört zur tropischen Klimazone. Durch die hohe Lage befinden sich die Temperaturen aber eher im subtropischen Bereich. Das heißt, dass es kaum extreme Temperaturen gibt. Allerdings solltest du einen Pulli für kühle Abende immer dabei haben.

Zwischen November und März/April ist in Simbabwe Regenzeit und es ist warm und feucht. In dieser Zeit kommt es zu starken Regenfällen 90% des Jahresniederschlags werden erwartet. Am häufigsten regnet es nachmittags und abends. Besonders extrem können die Regenfälle in den höheren Lagen werden. In der Trockenzeit zwischen Mai und Oktober sind die Temperaturen mild und es regnet nur wenig. In den Bergen kann es dann auch zu Frost kommen.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist zum Ende der Trockenzeit, also im September/Oktober. Dann hat man die besten Chancen für die Tierbeobachtung, da die Tiere dann gezwungen sind, sich an den Wasserlöchern zu zeigen. Du solltest eine Safari nicht während der Regenzeit planen, da die Tiere zu dieser Jahreszeit weit verstreut sind und viele Straßen – selbst mit einem Geländewagen – unpassierbar sind. Die Viktoriafälle hingegen sehen am Ende der Regenzeit am imposantesten aus.

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Simbabwe


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-12-15 18:41:30 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.