Einkaufen und Souvenirs in Simbabwe

Einkaufen in Simbabwe

Die einheimische Währung, den Simbabwe Dollar, gibt es praktisch nicht mehr. Gängige Zahlungsmittel sind der US-Dollar, der Südafrikanische Rand und meistens auch der Euro. Visakarten werden in großen Hotels, Supermärkten und Banken akzeptiert. Reiseschecks werden meist nur in sehr großen internationalen Hotels angenommen. Banken haben fast ausschließlich nur vormittags geöffnet. Supermärkte sind in der Regel von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Am Samstag schließen sie bereits mittags und sonntags bleiben sie ganz geschlossen.

Glaube nicht, dass ein simbabwischer Supermarkt wie ein Supermarkt in Deutschland aussieht. Die wirtschaftliche Lage im Land ist schlecht und das spiegelt sich auch im Angebot der Supermärkte wieder. Es gibt Grundnahrungsmittel, regionales Obst und Gemüse sowie Fleisch zu kaufen. Wenn es importierte Artikel gibt, dann sind diese erwartungsgemäß recht teuer. Auf die ausgeschriebenen Preise kommen noch 10-22% Steuern dazu.

Einkaufsmöglichkeiten (Malls, Flohmärkte, Stände, etc.)

In den größeren Städten gibt es große Supermärkte, in denen du alles bekommst, was du brauchst. Auf dem Land sieht die Situation schwieriger aus. Da gibt es hin und wieder kleine Stände, die regionales Obst und Gemüse, sowie Brennholz verkaufen. Vor größeren Überlandfahrten solltest du dich in einer größeren Stadt mit ausreichend Lebensmitteln und Getränken eindecken.

Souvenirs

Ein typisches Mitbringsel aus Simbabwe sind Holzschnitzereien. Diese gibt es in diversen Variationen. Am Straßenrand stehen auch oft Verkäufer, die versuchen einem individualisierte (z.B.. mit deinem Namenversehene) Holz- oder Nussschnitzereien zu verkaufen. Dafür versuchen sie dich in ein Gespräch zu verwickeln und fragen nach deinem Namen. Währenddessen schnitzen sie diesen schnell in ein vorbereitetes Stück Holz oder in eine Nuss. Zum Schluss "muss" man es dann nehmen, da der eigene Name ja bereits drauf steht. Diese Verkaufsstrategie ist zwar aufdringlich, dennoch sind die Souvenirs auch schön. Pass nur auf, dass du am Ende der Reise nicht 20 solcher Exemplare hast.

Weitere Souvenirs sind Skulpturen, Kupferstiche, Keramik und Malereien. Ein schönes Mitbringsel sind auch Lederwaren, Felle und Korbwaren. Pass aber bei Naturprodukten wie Fellen oder Knochen, auf, dass es sich nicht um geschützte Arten oder Teile davon handelt, da es strafbar ist, diese auszuführen.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Simbabwe


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-16 18:29:49 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.