Altstadt von Lima

Die peruanische Hauptstadt wurde um 1535 von den Spaniern gegründet und diente ihnen als wichtiger Stützpunkt in Südamerika. Benediktinermönche errichteten hier 1551 die erste Universität Südamerikas. Architektonisch ist die Altstadt geprägt vom spanischen Barock mit seinen prunkvollen Herrenhäusern. Das Herz der Stadt ist das Kloster San Francisco aus der Zeit der Stadtgründung. Mit seinen gekachelten Arkadengängen ist es ein wahres Schmuckstück. Das Treppenhaus ist von einer Kuppel aus Zedernholz bedeckt, außerdem beherbergt das Kloster eine große Bibliothek. Weitere markante Bauwerke sind der Regierungspalast, das Rathaus und die Kathedrale im Barockstil mit ihrem handgeschnitzten Chorgestühl.  


Kategorie: Unesco Stätte in Perubekannteste Sehenswürdigkeiten in Peru
Quelle:

Von: Nora Freytag

Eingetragen / geändert am: 28.07.2011
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-04-30 06:20:09 (für 8640000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.