Kunst und Kultur in der Schweiz

Kunst und Kultur in der Schweiz: Basler Fasnacht
Weltberühmt: Die bunten Masken der Basler Fasnacht

Auch wenn die Schweizer Kultur lange Zeit unter den Einflüssen der Nachbarstaaten stand, so hat sich in der Alpenrepublik inzwischen eine bunte, selbstständige Kulturlandschaft entwickelt. Diese trägt natürlich maßgeblich die Spuren der verschiedenen Sprachen und geografischen Eigenheiten. Letzteres spiegelt sich vor allem in den regional unterschiedlichen Bräuchen und Traditionen wieder, die in verschiedenen Vereinen am Leben gehalten werden.

Architektur

Besonders faszinierend sind die architektonischen Errungenschaften der Schweiz. Da das Land mehrheitlich von Kriegen verschont geblieben ist, konnten auch die beeindruckenden Bauwerke über Jahrhunderte erhalten werden. Vor allem der architektonische Stil der Romantik lässt sich in einer Vielzahl von Kathedralen, Schlössern und Burgen in Basel und Genf wiederfinden. Züge des gotischen Baustils tragen die Kathedralen in Schaffhausen sowie die Altstädte von Sankt Gallen und Solothurn. Angesicht ihrer Fähigleiten waren Schweizer Architekten im Ausland stark nachgefragt und schafften auch in Polen und Italien großartige Gebäude.

Literatur und Malerei

Die vier Landessprachen der Schweiz gestalten auch die Literaturlandschaft entsprechend bunt. Die Literatur der deutschsprachigen Schweiz hat international betrachtet jedoch die größte Bedeutung. Schließlich waren es Friedrich Dürrenmatt, mit "Der Besuch der alten Dame" und" „Die Physiker" sowie Max Frisch mit dem Roman "Homo faber", die zur weltweiten Anerkennung der Schweizer in der deutschsprachigen Literatur beigetragen haben. Weitere bekannte Schweizer Autoren sind Peter Bichsel und Adolf Muschg.

Vor allem seit dem 16. Jahrhundert und unter Einfluss des Protestantismus konnten sich Künstler aus der Schweiz international einen Namen machen. So erlangte unter anderem Johann Heinrich Füssli unter dem Künstlernamen Henry Fuseli mit grotesk-fantastischen Bildern beachtlichen Ruhm. Im 19. und 20. Jahrhundert wurden schließlich Arnold Böcklin, Albert Anker und Alberto Giacometti international bekannt. Paul Klee, der zur Kunstgruppe "Blauer Reiter" gehörte, gilt als einer der bedeutendsten Maler der Schweiz.

Musik und Film

Luzern ist die Stadt der Musik in der Schweiz, denn hier finden alljährlich die größten Musikfestivals statt. Nirgendwo sonst werden so viele Open-Air-Veranstaltungen aufgeführt wie hier. Dabei spielt vor allem die Rock- und Popmusik eine wichtige Rolle. Besonders erfolgreich waren hier in den letzten Jahren sowohl national als auch international Künstler wie DJ BoBo, Patrick Nuo und Stefanie Heinzmann. Andere Musikgruppen wie Züri West, Stiller Has oder Sina sind hingegen angesichts ihrer Dialekttexte an die Musikliebhaber in der Schweiz gebunden. Weiterhin ist eine breite Palette an Volksmusik und Volksliedern in allen Sprachregionen der Schweiz beliebt.

Die Filmgeschichte der Alpenrepublik ist verhältnismäßig jung, denn erst in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts gewannen die Werke von Filmschaffenden auch internationale Bedeutung. Da Filmproduzenten immer von der Filmförderung des Staates abhängig sind, konnten in der Schweiz lange Zeit nur kleinere Filme produziert werden. Späterhin haben sich Schweizer Filme vor allem in den USA durchgesetzt. Der Schweizer Produzent Arthur Cohn wurde bereits mit 3 Oscars in Los Angeles prämiert. Seine bekanntesten Filme sind "Der Garten der Finzi Contini" und "Die Kinder des Monsieur Mathieu".

Feste und Feiertage

Sechseläuten in Zürich, Schweiz
Das Sechseläuten in Zürich wird mit einem Feuerwerk gefeiert.

Die einzigen Feiertage, die in der Schweiz landesweit begangen werden, sind Christi Himmelfahrt (Auffahrt), der Staatsfeiertag am 1. August, der erste Weihnachtsfeiertag und Neujahr. Alle anderen Feiertage liegen im Ermessen der einzelnen Kantone. Ganz groß gefeiert wird in einigen Dörfern und Orten die alemannische Fastnacht. Dieser Feiertag wird mit einem Maskentreiben eingeläutet und im Raum rund um Zürich treffen sich Freunde, Vereine und Gesellschaften an diesem Tag in Kneipen oder genießen bei Bücherverkäufen die Geselligkeit. Vor allem Städte wie Luzern oder Basel sind zur Fastnachtszeit beliebte Ausflugsziele, denn die Masken der Verkleideten sind sehr sehenswert und überall in den Straßen finden Umzüge statt.

Im Kanton Glarus wird die sogenannte "Näfelser Fahrt" gefeiert, ein Tag im Gedenken an die Schlacht gegen die Habsburger im Jahr 1388. In Zürich feiert man zur selben Zeit dann das Frühlingsfest "Sechselläuten", bei dem man einen Schneemann symbolisch in Flammen aufgehen lässt.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Schweiz


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-08-06 16:15:26 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.