Schweden: Geographie

Schweden ist das größte skandinavische Land und liegt flächenmäßig auf Weltrangplatz 56. Angrenzende Länder sind Norwegen im Westen und Finnland im Nordosten. Die Nord-Süd-Erstreckung ist mit 1600km vergleichsweise hoch.

Die skandinavische Halbinsel wird von Norden nach Süden vom Skandengebirge durchzogen, wobei dessen Hauptkamm in Nord- und Mittelschweden die Grenze zu Norwegen bildet. Östlich der Skanden geht die Landschaft in ein Hügelland über, welches auf eine Höhe von bis zu 200m abfällt. Markant an der schwedischen Landschaft sind die vielen tausend Seen. Rund 9% der gesamten Fläche des Landes sind von Binnengewässern bedeckt.

Südschweden

Im Süden trennt nur die Ostsee Schweden von Norddeutschland. Die südlichste Provinz Skåne wird aufgrund seiner fruchtbaren Böden auch als Kornkammer Schwedens bezeichnet. Die Landschaft Südschwedens ist überwiegend gekennzeichnet durch flaches Hügelland, ausgedehnte Wälder und Seen. In der Provinz Halland im Westen liegen Badeorte mit schönen Stränden wie Halmstad oder Varberg. Die Küste Schwedens ist insgesamt eher felsig.

Zu Südschweden gehört auch die Provinz Småland. Die Heimat Astrid Lindgrens ist bedeckt von tiefen Nadelwäldern, Seen und Mooren. Hier findest du die bekannten schwedischen Glashütten, in denen du dir aus nächster Nähe anschauen kannst, wie kunstvolle Glasarbeiten entstehen.

Es lohnt sich auch, einen Abstecher auf die zwei größten schwedischen Ostseeinseln Öland und Gotland zu machen. Auf beiden findest du jahrtausendealte, meterhohe Kalksteinsäulen, sogenannte Raukare.

Mittelschweden

In Mittelschweden liegt an der Ostküste die Hauptstadt Stockholm, die auf 14 Inseln erbaut wurde, welche durch über 50 Brücken verbunden sind. Vor der Stadt befinden sich viele weitere tausend Inseln (Schären). In Stockholm selbst laden u.a. das Königsschloss, die wunderschöne Altstadt, unzählige Kirchen, die Lage inmitten von Wasser und unzählige Einkaufsmöglichkeiten zu einem Besuch ein.

Das hügelige Land Südschwedens geht in die Mittelschwedische Senke über. In dem flachen Gebiet findest du die drei größten Seen des Landes, den Vänern, den Vättern und den Mälaren. Der Vänern ist nicht nur der größte See Schwedens, sondern auch einer der größten Europas.

In Mittelschweden besteht eine besonders hohe Chance den König der schwedischen Wälder, den Elch zu treffen.

Nordschweden (Lappland)

Abgesehen von ein paar Städten an der Küste ist der schwedische Norden kaum bewohnt. Dafür findest du scheinbar unberührte Landschaft, große Nationalparks und hohe Berge. Der höchste von ihnen, der Kebnekaise (rund 2100m), befindet sich im Nordwesten. Die am nördlichsten gelegene Stadt des Landes ist Kiruna. Je weiter du nach Norden vordringst, desto lichter wird der Wald und desto spärlicher insgesamt die Vegetation. Dafür stehen die Chancen gut, Rentiere zu sehen.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Schweden


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-06-16 13:56:02 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.