Einkaufen und Souvenirs in Schweden

Wintermarkt der Samen, JokkMokk
Rentiere auf dem Wintermarkt der Samen

Schweden ist allgemein ein eher teures Reiseland. Tiefer in die Tasche greifen musst du beispielsweise für Restaurantbesuche und Alkohol. In allen Preisen ist die Mehrwertsteuer enthalten, die sich Nicht-EU-Bürger und Schweizer bei der Ausreise aus der EU zurückerstatten lassen können.

Es gibt keine offiziell festgelegten Ladenöffnungszeiten. In der Regel kannst du aber werktags von 9 bis 18Uhr und am Samstag bis 14 oder 16Uhr einkaufen. Kaufhäuser und Einkaufszentren in den größeren Städten haben meist etwas länger geöffnet, häufig auch an Sonntagen von 12 bis 16 Uhr. Auch in manchen größeren Supermärkten, die in der Woche bis 20Uhr oder länger geöffnet haben, kannst du sonntags einkaufen. An einem Tag vor einem gesetzlichen Feiertag solltest du dich nicht in der letzten Minute auf den Weg machen, da die Geschäfte meist früher schließen.

Einkaufsmöglichkeiten

Bei den Supermärkten ist ICA die größte Kette, die allerdings auch zu den teureren gehört. Günstiger sind beispielsweise Discounter, die du auch aus Deutschland kennst, so z.B. Lidl und Netto, die jedoch deutlich weniger Filialen haben.

Im ganzen Land laden traditionelle Märkte, Flohmärkte und Bauernmärkte mit einem zum Teil hohen Besucherandrang zu einem Einkaufsbummel ein. Über die jeweiligen Termine geben zum Beispiel die örtlichen Touristeninformationen Auskunft. Traditionelle Handarbeitserzeugnisse des Landes wie Holzschnitzereien und Strickwaren bieten außerdem die “hemslöjd“-Geschäfte zum Verkauf, die du auch in sehr kleinen Ortschaften findest.

Die Hauptstadt Stockholm lässt beim Thema Einkaufen kaum Wünsche offen. Vom Souvenirgeschäft bis zur exklusiven Boutique ist alles vertreten. Nicht entgehen lassen solltest du dir einen Bummel durch die Markthalle im Inneren eines Backsteingebäudes mit viel Atmosphäre. Hier kannst du dich an den verschiedenen Ständen mit Lebensmitteln und Delikatessen aller Art eindecken. Hochwertiges schwedisches Design findest du im “Designtorget“, wo du Einrichtungsgegenstände, Küchenutensilien, Spielzeug und vieles mehr kaufen kannst. In puncto Design ist Schweden international bekannt für Produkte von hoher Qualität im schlichten, funktionalen Stil. Unweit von Stockholm steht außerdem das größte Ikea-Einrichtungshaus der Welt.

Souvenirs

Ob Mode oder Schmuck – in dem Land mit dem Händchen fürs Design brauchst du sicher nicht lange suchen um etwas Passendes zu finden. Geeignet als Geschenk für die Familie, Freunde oder als eigenes Andenken sind außerdem mundgeblasene Glaswaren aus den Glashütten in Småland sowie Kristall- und Keramikprodukte. In Kunsthandwerksläden wirst du fündig, günstiger sind diese Erzeugnisse jedoch wenn du sie direkt in den Glashütten bzw. Keramikwerkstätten kaufst.

Typisch Schwedisch und dabei noch ganz praktisch sind die Schweden-Clogs. Diese Holzschuhe gibt es in allen erdenklichen Formen, Farben und Varianten zu kaufen.

Bis nach Lappland reisen musst du, wenn du die Erzeugnisse der Samen beispielsweise aus Rentierknochen oder Rentierfell in ihrer ganzen Vielfalt entdecken möchtest.

Sonstige Tipps (Handeln, Trinkgeld)

In Schweden kannst du Trinkgeld geben wenn du mit dem Service zufrieden warst, musst es aber nicht. Häufig wird der Rechnungsbetrag z.B. im Restaurant jedoch aufgerundet.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Schweden


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-09-18 12:02:44 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.