Bloß nicht! Tipps für Schweden

Wie viel einfacher ist es, im alltäglichen Leben klar zu kommen, wenn man ein paar einfache Benimmregeln beachtet. Für Schweden haben wir ein paar zusammengestellt, die dir das (Zusammen-)Leben leichter machen können.

Alkohol

Alkohol kaufen darf nur, wer 20 Jahre oder älter ist. Du wirst ihn nur in speziellen dafür vorgesehenen Geschäften (“Systembolaget“) finden und solltest ihn dann auf keinen Fall öffentlich auf der Straße trinken, denn das ist vielerorts verboten und mit einem Bußgeld belegt. Hohe Strafen gibt es auch für das Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss. Es gilt eine Grenze von 0,2 Promille.

Auto fahren

Halte dich besser an sämtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen und vergiss das Anschnallen nicht, denn die Schweden haben bei Verstößen nur eine geringe Toleranzgrenze. Das sorgt dafür, dass die Strafen entsprechend hoch ausfallen. Halte dich auch beim Hupen zurück, denn im ruhigen Schweden wird das gar nicht gern gehört.

Drogen

Nicht nur der Handel mit Drogen, sondern auch deren Besitz (auch geringe Mengen zum Eigengebrauch) und Konsum ist in Schweden verboten und kann auch Freiheitsstrafen nach sich ziehen.

Anrede

Auch wenn sich die Schweden generell duzen, ist es nicht üblich sich gleich beim Vornamen zu nennen. Hierfür lernen sie sich gern erst etwas besser kennen. Mitglieder der Königsfamilie werden generell nur in der dritten Person angesprochen.

Verhalten

Wenn du in Schweden nicht unangenehm auffallen möchtest, solltest du dich genau wie seine Bewohner eher in Zurückhaltung üben und dich nicht als anderen überlegen präsentieren. Besserwisser sind in dem nordischen Land nicht gern gesehen. Außerdem legen die Schweden viel Wert auf Pünktlichkeit.

Rauchen

Bevor du dir aus Gewohnheit spontan eine Zigarette anzündest, solltest du vorher kurz kontrollieren wo du dich befindest. In gastronomischen Einrichtungen und in öffentlichen Gebäuden gilt nämlich ein allgemeines Rauchverbot.

Mücken

Versuche erst gar nicht, die schwedischen Mücken mit deutschen Produkten zu bekämpfen – du wirst verlieren. Besser ist, dich vor Ort einzudecken. Sei kreativ, wenn es darum geht sie dir vom Leib zu halten, sonst können sie zu einer echten Plage werden.

Warteschlangen

Bevor du an einem Schalter vergeblich nach einer Schlange suchst in die du dich einreihen kannst oder dich gar unwissentlich vor drängelst, schaue dich lieber nach einem Automaten um, an dem du eine Nummer ziehen kannst. Du wirst sicher fündig und schließlich ordnungsgemäß aufgerufen. Das kann dir übrigens nicht nur in Ämtern passieren. Auch die Beratung am Schalter für Busreisen läuft über ein Nummernsystem.

Im Restaurant

Wenn du in einem Restaurant essen gehst, laufe nicht einfach zu einem Tisch der dir gefällt, sondern warte, wie es in Schweden üblich ist, am Eingang und lass dir einen Platz zuweisen. Unüblich ist es, für einen Tisch getrennte Rechnungen zu bestellen. In der Regel bezahlt eine Person der Gruppe und der Betrag wird hinterher untereinander aufgeteilt.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Schweden


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-07-19 19:58:12 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.