Diese Webseite enthält bezahlte Werbung!

Peru - Einwohner und Religionen

Einwohner und Religionen in Peru

Peru erreicht mit einer mehr als dreimal so großen Fläche wie Deutschland mit einer Gesamtbevölkerung von rund 28 Millionen Einwohnern nur etwa ein Drittel der Einwohnerzahlen der Bundesrepublik,. Es ist ein Land der Kontraste. Vor allem in der Hauptstadt Lima fallen die Unterschiede zwischen arm und reich überdeutlich ins Auge. In unmittelbarer Nachbarschaft zu den Villenvierteln erstrecken sich die Wellblechbaracken der “pueblos jovenes“ (Slumsiedlungen).

Menschen und ethnische Gruppen

Für die indigenen Ethnien führte die Ankunft der Spanier zu einem verheerenden Zerfall ihrer Gesellschaft. Innerhalb eines Jahrhunderts reduzierte sich die infigene Bevölkerung von 10 Millionen auf 600.000 Menschen. Durch die Landaufteilung im Zuge der Kolonialisierung wurden die einheimischen “indígenas“ Leibeigene der neu angekommenen Spanier (welche als “criollos“ bezeichnet werden). Die Mestizios (in Mischehen Geborene) bilden eine dritte gesellschaftliche Schicht. Durch die Eroberung und Besserstellung der Criollos und Mestizios wurde eine Kluft zur indigenen Bevölkerung aufgemacht, die immer noch spürbar ist und in einem heute verschobenen Spannungsfeld zwischen arm und reich mündet. Ungerechtigkeiten gegenüber den indigenen “campesinos“ (Bauern), welche häufig von einer Subsistenzwirtschaft und weit unter der Armutsgrenze leben, sind an der Tagesordnung.

Anfang des 20. Jahrhunderts kam in den intellektuellen Kreisen der Indigenismus auf, welcher die führende Rolle der indigenen Bevölkerung in Politik und Gesellschaft forderte. Nicht nur in Peru sondern auf dem ganzen südamerikanischen Kontinent wuchsen derartige Bestrebungen. Der Anteil von 46% der „indígenas“ an der Gesamtbevölkerung zeichnet Peru im gesamten südamerikanischen Raum aus. Quechua ist seit 1970 neben Spanisch und Aymara Amtssprache und mit Alejandro Toledo wurde 2001 der erste peruanische Präsident indigener Herkunft gewählt. Trotzdem ist der Rassismus in dieser bikulturellen Gesellschaft hoch. Die Hälfte der Einwohner lebt immer noch unterhalb der Armutsgrenze, während das reichste Zehntel der Einwohner 41 % des Gesamteinkommens verdient.

Eine nationale Identität ist daher schwer zu verorten. So konträr die Gesellschaft ist, so unterschiedlich und einzigartig sind die regionalen Identitäten Perus. Die Kultur der Küste besteht aus einer Mischung aus spanischen Traditionen mit afrikanischen und indigenen Elementen. Fast alle “indígenas“ leben im Hochland und prägen häufig eine furchtsame Andenkultur, welche stark im katholischen Glauben verankert ist und mit den Ritualen der Ureinwohner vermischt wurde. Sechs Prozent der Gesamtbevölkerung leben in der Amazonasregion, welche sich durch eine Kultur unterschiedlichster ethnischer Gruppen und unternehmungslustiger Pioniersiedlungen auszeichnet.

Einwohner und Religionen in Peru

Religionen

In Peru herrscht Religionsfreiheit, allerdings gehören rund 80 % der Bevölkerung dem römisch-katholischen Glauben an, welcher mit der Ankunft der Spanier Einzug hielt.

Im ersten Jahrhundert nach der Ankunft der Spanier brachte die peruanische Kolonie viele katholische Heilige hervor, z. B. die heilige Rosa aus Lima. Dabei wurden von katholischen Amtsträgern ganz gewöhnliche Menschen (mit Vorliebe Mestizios) gern als lobenswerte Beispiele religiöser Frömmigkeit gepriesen. Den spanischen Besetzern ging es darum, die Glaubensmuster der “indígenas“ durch eigene Traditionen zu ersetzen. Götzendienste und Anbetung der Vorfahren wurden verboten und zahlreiche präkolumbische Götterbilder zerstört. Somit findet man heute verschiedenartige indigene Glaubensrichtungen und Festlichkeiten, welche stark an die katholischen Dogmen angepasst sind, jedoch oft vielschichtig ausgelebt werden.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Reisetipps


Diese Webseite enthält bezahlte Werbung!
Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2021-01-27 09:15:54 (für 172800000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.