Einkaufen und Souvenirs in Norwegen

In einem der teuersten Länder der Welt ist Einkaufen mit kleinem Geldbeutel nicht unbedingt ein großes Vergnügen. Ob Übernachtungen, Restaurantbesuche, Fahrten mit Auto, Bus oder Bahn oder ein einfacher Besuch im Supermarkt - für alles musst du deutlich höhere Kosten einplanen als in Deutschland. Besonders teuer ist Alkohol, da dieser sehr hoch besteuert wird. Abgesehen von Bier kannst du alkoholische Getränke nur in staatlichen Geschäften kaufen (“Vinmonopolet“).

In Norwegen gibt es die Möglichkeit, sich bei der Ausreise die Mehrwertsteuer für gekaufte Produkte zurückerstatten zu lassen. Eine Ausnahme gilt für Schweden, Dänen und Finnen. Die Rückerstattung ist ab einem Einkaufspreis von 315 Kronen möglich, die Ware muss jedoch unbenutzt sein und innerhalb eines Monats außer Landes gebracht werden. Zahlreiche Geschäfte bieten das “Tax-Free-Shopping“ an und können dir entsprechende Quittungen ausstellen.

Einkaufsmöglichkeiten

Einkaufen in Norwegen

Auch in kleinen Ortschaften bekommst du alles Notwendige im lokalen Supermarkt, wenn auch mit geringeren Auswahlmöglichkeiten. Es empfiehlt sich, größere Lebensmitteleinkäufe in den Städten zu erledigen, da die Preise in den großen Supermärkten niedriger sind. Generell musst du v.a. für Fleisch sowie Obst und Gemüse besonders tief in die Tasche greifen. Supermärkte haben in der Regel unter der Woche bis 20 Uhr geöffnet, in den Großstädten bzw. oft auch in Touristengebieten während der Hauptsaison auch bis 22Uhr. Die Alkoholläden schließen deutlich früher. Wochenmärkte wirst du selten außerhalb der Großstädte finden und deren Preisniveau ist ebenfalls hoch.

Typische Souvenirs

In Norwegen gibt es eine breite Auswahl qualitativ hochwertiger Strickwaren. Ob dicke Wollsocken, Mützen, Schals oder die berühmten Norwegerpullover – hier kannst du dich für einen kalten Winter eindecken. Die Souvenirläden des Landes sind außerdem reich bestückt mit Figuren in Form von Trollen, Wikingern, Elchen oder Rentieren in allen Größen. Sehr praktisch auch als Geschenk sind die in Norwegen erfundenen Käsehobel, die man am besten gleich an einem Stück “Brunost“ (Braunkäse) ausprobiert. Der Käse mit seinem ungewöhnlich süßlich-karamelligen Geschmack ist eine Spezialität, die du nicht verpassen solltest. Bei den Samen im Norden des Landes findest du die größte Auswahl an Erzeugnissen aus Rentieren, so zum Beispiel Felle oder Geweihe.

Traditionelles norwegisches Kunsthandwerk, Schmuck und Souvenirs bieten die über das ganze Land verteilten “Husfliden“-Geschäfte. Deren Angebotspalette umfasst auch norwegische Trachten.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Norwegen


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-17 07:57:49 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.