Portugiesische Synagoge

Im Stadtzentrum der niederländischen Hauptstadt Amsterdam liegt die prächtige Portugiesische Synagoge. Sie wurde im goldenen Jahrhundert der Niederlande gebaut und im August 1675 geweiht. In Auftrag gegeben hatte sie die portugiesische und spanische Gemeinschaft der Juden von Amsterdam. Inzwischen wurde das Gotteshaus sogar zum Reichsmonument erklärt. Ihr durchdachter Grundriss inspirierte diverse andere Synagogen, zum Beispiel in London oder auf Rhode Island. In der Esnoga lehrten berühmte Rabbiner wie Menasseh ben Israel, aber auch Philosophen wie Uriel da Costa. Die Synagoge kann heute mit Rücksicht auf die Gebetszeiten besichtigt werden. Die jüdische Gemeinde in Amsterdam zählt ungefähr 700 Mitglieder, viel weniger als vor dem zweiten Weltkrieg.


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Niederlande
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 26.03.2010
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2021-01-11 17:13:12 (für 172800000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.