Jüdisches Museum

Die jüdische Gemeinde hat in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam Tradition. So ist es nicht verwunderlich, dass es hier auch ein Museum zur Geschichte des Judentums gibt.
Eröffnet wurde es 1987 in den Räumen der ehemaligen Großen Synagoge, es gab allerdings auch eine Vorläuferinstitution, die allerdings von den Nationalsozialisten geschlossen worden war. Das Museum legt großen Wert auf die Beleuchtung der Umstände, die zur Verfolgung und Ermordung zahlreicher jüdischer Niederländer geführt haben. Das Museum hat einige wechselnde Ausstellungsflächen, interessierte Besucher können außerdem zahlreiche Vorträge über das Jahr verteilt anhören. Die jüdische Gemeinde Amsterdams trägt einen wichtigen Teil zur Museumsarbeit bei.


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Niederlande
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 26.03.2010
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2021-01-11 17:13:09 (für 172800000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.