Reise Tipps, Reiseberichte, Länder

Pancake Felsen und Blowholes bei Punakaiki

01.02.2010:
Frühstück auf der Terrasse bei Sonnenschein und danach zu den 1km entfernten Pancake/Blowholes Felsen gefahren (Eintritt frei). Dort dann exakt zur Flut 13:17 die Blowholes besichtigt. Unter Blowholes hatte ich mir zwar etwas anderes vorgestellt – so wie in Tasmanien 2003 aber dennoch wars schön.
Danach dann ein Kaffee und echte Pancakes essen im Imbiss an der Hauptstraße. Nicht vergessen zu erwähnen das ich heute eine Stunde lang in der berauschenden Brandung „sport“ gemacht habe. Das heißt reinlaufen ins Wasser und kurz bevor eine bis zu 3 Meter hohe Welle über mich zusammenkracht rausrennen/schwimmen. War ein echter Nervenkitzel.
Übernachtet wurde wieder in der gleichen Hütte für erneut 45 NZD.

02.02.2010:
Relativ zeitig aufgestanden und um 9:00 abgereist. Die #6 bis Greymouth gefahren und gebibbert das das Benzin reicht. Irgendwie gabs auf der Strecke seit Westport keine Tankstelle mehr.
Beim Tanken gefreut das es tatsächlich mit dem Kassenzettel vom Pak'n'Save 25Cent Rabat pro Liter Benzin bei BP gab. Also statt 174 nur 149 Cent je Liter bezahlt – und der Tank war echt leer! Danach bei "New World" wieder die Vorräte auffüllen (117 NZD) und weiter die Küste Richtung Süden zum Franz Josef / Fox Glacier. Kurz vor dem Gletscher dann ein Abstecher an einem der türkisblauen Flüsse entlang und „baden“ gegangen – eiskaltes Gletscherwasser… Durch Zufall haben wir dann die Straße nach Okarito genommen ca. 10km von der Hauptstraße ab zur Küste. Dort gabs einige Ferienhütten, ein YHA und einen billigen Campingplatz mit „Kasse des Vertrauens“ und sogar Duschen. Echt idyllisch am Strand mit Gletscherkulisse im Hintergrund und einen Fluss der ins Meer mündet. Ein Geheimtipp – wenn die Sandfliegen nicht wären… daher haben wir wieder eine Hütte genommen. Diesmal 75 NZD aber auch mit 2 Schlafzimmern, Wohnzimmer, Kamin usw.
Abends gings zum Strand wo ich einfach nur platt war von der Kulisse und der Natur. Wahnsinn!
Wir beschlossen hier 2 Nächte zu bleiben weils so schön war.

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...



Diese Seite wurde am 2020-01-16 14:23:24 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.