Reise Tipps, Reiseberichte, Länder

Auckland

Mit Baby auf dem Arm wurden wir am Flughafen überall zuerst durchgewunken und so hatten wir nach 30 Minuten unser Gepäck samt Babywagen wieder (er war in einer Tüte eingepackt worden und zum Glück doch nicht verschollen) und ein Visum. Das Visum gabs problemlos bei Einreise da musste ich nur das Returnticket vorzeigen – was ja blos ein selbst ausgedrucktes e-Ticket war.
Nun Geld besorgen was mit der Citibank Karte partou nicht klappte (der Trick um Geldabzuheben liegt bei der Citibank EC Karte darin statt „Savings“ „Check“ zu wählen..). Mit der DKB EC Karte hat es dann problemlos funktioniert.
Nun mit Geld ausgestattet nahmen wir den Shuttelbus für 16$ vom Airport bis in die Innenstadt von Auckland – Queenstreet. Umrechnungskurs für die Neuseeländischen Dollar war ca. 1,9 NZD für 1 Euro wenn man die Gebühren mit einbezieht.
Zu Fuß sind wir dann zu unserem im vorraus gebuchten Hotel gelaufen – 5 Minuten zum Oaks Residence. Einchecken und ein super modernes sauberes Studiozimmer für 2 Nächte = 178$. Sogar Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine, Backofen, Balkon, Schwimmbad, Fitnessraum usw. war vorhanden.
Bevor wir total müde ins Bett sind gings noch kurz Shopping. Wir waren total überrascht wie teuer es hier ist. Japan war spottbillig im Vergleich. Eine Flasche Wasser gabs nicht unter 3$ also 1,5 Euro. Wir nahmen uns jeder einen Döner mit aufs Zimmer ca. 8$ einer.
Achso im Zimmer noch Internet gebucht 10$ prepaid und dann per Skype bei der Citibank beschwert das das Geldabheben nicht geht – statt einer Antwort – wurde ich am Telefon beschimpft - solche Idioten.. ich muss unbedingt wenn ich wieder mal in Deutschland bin die Bank wechseln.

Auckland Stadtbesichtigung

13.01.2010:
Gut ausgeschlafen machten wir und auf einen Stadtrundgang. Nachdem ich an 5 Automaten probiert habe mit der Citibank Karte Geld zu bekommen in einer Westpac Filiale gefragt und erfahren das ich „Scheck“ statt „savings“ wählen soll. Super also gleich 2x 800$ Maximalbetrag abgehoben - sag das doch gleich :).
Unser ungeplanter Stadtrundgang führte uns am unspektakulären Hafen und Bahnhof entlang. Die angeblich wichtigste Shoppingmeile "Queenstreet" entlang und die eine oder andere Seitenstraße empor. Da Auckland auf einem von 12 erloschenen Vulkanen gespickten Gebiet gebaut wurde gibts eigentlich keine Straße die keinen Anstieg hat.
Gegen Mittag beschlossen wir trotz hoher Kosten den Auckland – Tower 2 x 28$ + 2x3$ Sky Observationdeck hochzufahren. Der Fernsehturm hatte mehrere Plattformen und so schlenderten wir von der Sky Plattform runter in die verschiedenen Ebenen. In der Sky Lounge gönnten wir uns Kaffee und Kuchen.

Auf dem Rückweg gings durch den Albert Park wo unser kleiner freigelassen wurde und spielen konnte. Später zogen dann Regenwolken auf und wollten uns die nächsten 10 Tage auch nicht mehr allein lassen.

14.01.2010:
10:00 Checkout. Irgendwie hatten wir trotz nur zwei Übernachtungen glatt 2h gebraucht um meine Kraxe wieder zu packen. OK inzwischen hatten wir auch schon ordentlich eingekauft fürs Baby so die wichtigsten Sachen. Dennoch mussten wir uns da mal noch besser organisieren - man ists halt nicht gewöhnt mit einem 12 Monate altem Kind zu reisen. Wir waren gar nicht traurig Auckland heute schon zu verlassen da die Stadt uns nicht wirklich begeister hat. Wahrscheinlich hatten wir erwartet soetwas wie Sydney vorzufinden. Also Auckland bleibt als größte Stadt Neuseelands in Erinnerung die dennoch sehr überschaubar war und nicht wirklich Großstadtflair hatte.

Mit dem Taxif gings zum Spaceship Rentals – 60 Walls Road ca. 20 Minuten. 20$ obwohl Taxameter 25$ angezeigt hat bezahlt. Wir waren sehr aufgeregt denn gleich würden wir unser "Wohnmobil" beziehen was uns die nächsten 33 Tage durch Neuseeland fahren sollte. Alles klappte hervorragend und wir konnten gegen 12:00 mit unserem Spaceship namens "Alien" vom Hof fahren. Alles Rund um unseren Mietwagen habe ich unter der Seite Spaceship dokumentiert. Nun gings groß einkaufen für 220NZD in dem Supermarkt ein paar Ecken weiter.

Weiter gehts: Zu den Kauri Bäumen

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...


Umrechnungskurs für die Neuseeländischen Dollar war ca. 1,9 NZD für 1 Euro während unserer Reise Anfang 2010.