Reise Tipps, Reiseberichte, Länder

Spaceship - Campervan

Lange habe ich nach einer günstigen Transportmöglichkeit für unsere 5 Wochen mitten in der Hochsaison gesucht die mit dem Baby machbar ist.
Folgende Varianten habe ich im untersuchten Zeitraum ca. 12.1. - 16.2.2010  gefunden:

  • kleinst Wagen (Nissan Pulsar) für 570€ zu haben. Leider für uns beide plus Kind und Zubehör zu klein.
  • Ein Mietwagen in Golfgröße war ab 1000€ zu haben.
  • Ein echtes Wohnmobil gabs 3000€.
  • Ein Auto kaufen je nach Gelegenheit Kaufpreise zwischen 1200 - 3000€ - lohnt leider für 5 Wochen noch nicht den Aufwand und das Risiko.
  • Verschiedene "Backpacker Campervans" meist sehr alte Wagen (>10 Jahre) mal ein Transporter mit eingebauten Bett, oder ein großer Van mit Liegefläche hinten. Preislich zwischen 1000€ und 1400€ aber nicht wirklich fürs Camping ausgestattet - man muss je nach Anbieter noch allerhand anschaffen (Kocher, Kühlbox, Stühle usw.)
  • Microcamper von Premiumanbietern wie Britz und Kea. Das sind große Vans mit einer ausgeklügelten Camping Ausstattung so in der Größe eines VW Sharans meist mit eingebauten ausklappbaren Bett oder Dachzelt. Preislich ca. 1400€.

Wir entschieden uns letzten Endes für einen Microcamper vom Anbieter Spaceship Rentals. Die Wagen sind nicht ganz so neu und haben meist schon mehr als 100.000km runter und sind 10 Jahre alt sind dafür aber gut eingefahren :).
Wir zahlten für die gemieteten 33 Tage 2340 NZD =  1175 €

  • inkl. Campingbasisausstattung
  • inkl. extra Camping Sommerset (Tisch, Stühle, Solarshower usw.)
  • inkl. Versicherung mit Selbstbeteiligung 500€
  • inkl. kostenfreier Einwegmiete
  • inkl. kostenfreiem Babysitz
  • und weitere Gimmiks wie kostenfreiem DVD Verleih (den wir aber nicht nutzten)

Der letztendlich am 14.01.2010 übernommene Toyota Estima Van Namens "Alien" war sehr gut in Schuss und wir hatten keine einzige Panne oder Probleme damit. Sowohl die Übernahme als auch die Abgabe verlief total relaxed. Es wurde nicht wie in Deutschland pingelig jede Beule und Schramme gezählt. Dafür wurde recht sorgfältig die vorgeschriebene Internationale Driving License und der EU Führerschein gecheckt. Per Kreditkarte wurde 1500 NZD$ Deposit reserviert.

Unser Spaceship

Nun kurz ein paar Worte zur Ausstattung die man bei Spaceship auch auf der Webseite aktuell nachlesen kann:

  • Klimaanlage
  • Zwei Sonnendächer
  • Anschnallmöglichkeit für 4 Personen
  • elektrischer Chiller - Kühlbox (relativ klein)
  • Wasserkanister 10 Liter mit Handpumpe
  • Zweiflammiger Gaskocher (die 3kg Gasflasche hat für die 5 Wochen bei uns mit einmaligem Auffüllen ausgereicht)
  • Geschirr, Besteck, Töpfe für 4 Personen mit allem was man braucht (Seife, Schwamm, Geschirrtuch)
  • eingebautes Bett was man ausklappen muss vorm schlafen. Das Schlafen ist im geschlossenen Wagen möglich oder mit geöffneter Heckklappe und angeknüpftem Zelt - siehe Fotos
  • Bettdeckte  + Bettbezug + Kopfkissen
  • drehbarer Rücksitz zum Essen im geschlossenen Wagen bei Regen etc.
  • eingebauter DVD Player + IPod Adapter
  • 2. Batterie damit man frühs nicht ne leere Hauptbatterie hat und nicht mehr loskommt :)
  • zusätzlich hatten wir im Sommer Camping Set noch 2 Stühle, 1 Tisch, Solar Campingshower, Kühltasche dazu bestellt

Unser Spaceship brachte uns mit der 3 Gang Automatik (Benziner) knapp 5500km weit.
Kilometerstand bei Übergabe: 234180km
Kilometerstand bei Abgabe: 239649km
Höchstgeschwindigkeit 160km/h aber Aufgrund der vielen Kurven, Berge und schmalen Straßen ist meist sowieso nicht mehr als die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 100km/h drin.

Weiter gehts: Zur Reiseroute

Oder zum ersten Kapitel: Auckland

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...



Diese Seite wurde am 2020-01-19 09:41:44 (für 0 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.