Rangitoto

Von Auckland aus lohnt sich ein Ausflug zu dieser etwa 23km² großen Vulkaninsel, die mit der Fähre bequem zu erreichen ist. Bekannt ist sie für einen großen Forst des Pōhutukawa-Baums, eines immergrünen Baums mit roten oder gelben Blüten. Er wird auch als neuseeländischer Weihnachtsbaum oder Eisenholzbaum bezeichnet. Eine weitere Attraktion der Insel sind die so genannten Bachs. Diese sind für Neuseeland typische kleine Ferien- und Badehäuser, die in den 1920er Jahren populär wurden. Auf Rangitoto stehen einige denkmalgeschützte Exemplare. Ansonsten ist die Insel angenehm für Wanderungen, man kann den höchsten Punkt erklimmen und den Blick über die Insel genießen. Außerdem gibt es kleine Strände, an denen man baden kann. 


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Neuseeland
Quelle:

Von: Nora Freytag

Eingetragen / geändert am: 12.08.2011
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-05 04:12:24 (für 0 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.