Neuseeland - Einwohner und Religionen

Die Einwohnerzahlen Neuseelands steigen kontinuierlich, wobei zwei Drittel der Steigerung auf die Einwanderung zurückzuführen ist. Aktuell liegt die Einwohnerzahl Neuseelands bei ungefähr 4.300.000.

Menschen und ethnische Gruppen

Traditionelle Maori-Schnitzerei
Traditionelle Maori-Schnitzerei

Den mit 67,6% größten Teil der Neuseeländer machen die Menschen europäischer Abstammung aus. Diese werden auch Pakeha genannt und stammen vor allem aus Großbritannien, aber auch aus Deutschland, Polen, den Niederlanden und Italien. Die mit Abstand zweitgrößte Gruppe sind die polynesischstämmigen Maori mit 14,6%. Insgesamt rechnet man mit 9,6% Asiaten in Neuseeland, wobei Chinesen und Inder den größten Teil ausmachen. Ungefähr 6,9% der Bevölkerung Neuseelands stammen von den Pazifischen Inseln wie Samoa, Tonga und den Cook Inseln.

Grundsätzlich leben Maori und Pakeha heute friedlich mit- und nebeneinander. Maori zählt neben Englisch als Amtssprache und so haben auch sämtliche Ämter sowohl englische als auch Maori Namen. Dennoch gibt es auch vereinzelt Vorbehalte gegenüber Pakeha von Seiten der Maori. Aber als interessierter Besucher wirst du feststellen, dass die meisten Maori sehr aufgeschlossen sind und gern von ihrem Leben und ihrer Kultur erzählen.

Durchschnittlich leben 15 Menschen pro Quadratkilometer. Die Einwohnerdichte ist jedoch sehr ungleichmäßig über die Landesfläche verteilt. So leben in Auckland, der größten Stadt des Landes, mehr als 25% der Gesamtbevölkerung. Auf der kleineren Nordinsel konzentrieren sich ungefähr 75% aller Einwohner, während die größere Südinsel von nur 25 % der Bevölkerung bewohnt wird.

Religionen

Das Christentum kam mit dem Pakeha in das Land und ist heute die dominante Religion in Neuseeland. Die Anglikanische Kirche ist dabei mit 14% führend, gefolgt von der Römisch-Katholischen Kirche mit ungefähr 13%. Ca. zehn Prozent der Bevölkerung fühlen sich der Presbyterianische Kirche zugehörig.

Auch die Mehrheit der Maori fühlt sich in der heutigen Zeit dem Christentum zugehörig. Sehr populär ist die Ratanakirche. Ratana ist eine für Neuseeland einzigartige kirchliche Bewegung, die ihre Ursprünge im Christentum hat. Mit den internationalen Einwanderern kamen auch deren Religionen ins Land. So sind heute auch Buddhismus, Hinduismus, Judentum und der Islam vertreten.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Neuseeland


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-19 04:25:11 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.