Einkaufen und Souvenirs in Neuseeland

Grundsätzlich ist es wenigstens in größeren Ortschaften kein Problem, an jeden Tag der Woche Einkaufsmöglichkeiten zu finden. Der Tourismus ist ein sehr wichtiger Wirtschaftszweig für Neuseeland und dementsprechend oft findest du Souvenirläden und Touristeninformationen, die Andenken verkaufen. Auch Kunsthandwerker bieten vielerorts ihre Ware in Werkstätten und auf Märkten zum Kauf an.

Einkaufsmöglichkeiten

Einkaufen in Neuseeland

Souvenirläden findest du vor allem in den typisch touristischen Gegenden und in den Großstädten. Oft sind Souvenirshops auch in die lokale Touristenauskunft, die sogenannte “i-site“, integriert. Die Kiwis sind wahre Outdoorfans und so kannst du in Neuseeland recht günstig eine Outdoor-Ausrüstung erstehen. Besonders beliebt ist die Marke “Icebreaker“, die Outdoor-Kleidung aus Merinowolle herstellt. Der Wolle werden Atmungsaktivität und geruchsabweisende Eigenschaften zugesprochen.

In kleinen Orten gibt es oft nur die Möglichkeit, in der Minimarktkette “Four Square“ oder in sogenannten “Dairie’s“ (Tante Emma Läden), die Produkte zu deutlich höheren Preisen als Supermärkte anbieten, einzukaufen. In sehr abgelegenen Orten kann es auch sein, dass du vor Ort und im näheren Umkreis gar keine Möglichkeit findest, deinen Grundbedarf zu decken. Die Einwohner fahren entweder kilometerweit zum Großeinkauf oder geben Sammelbestellungen bei Supermärkten auf. Die großen Supermärkte, die in allen größeren Ortschaften zu finden sind, heißen “Pack’n’Safe“, “New World“ und“ Foodland“.

An alkoholischen Getränken werden nur Wein und Bier in den Supermärkten angeboten. Stärkere Getränke können in sogenannten “Liquor Stores“ gekauft werden.

Typische Souvenirs

Wie wohl jedes Land der Welt hat auch Neuseeland landestypische Symbole, die du auf Tassen, T-Shirts, Schlüsselanhängern und Ähnlichem finden kannst. In Neuseeland sind es meist Kiwis, Farne und Maori-Zeichen.

Eines der beliebtesten Mitbringsel ist Jade, auch “Greenstone“ genannt, welches oft als Kettenanhängern und in typischen Maorisymbolen mit verschiedensten Bedeutungen verkauft wird. Manchmal hast du auch die Möglichkeit diese Anhänger selbst zu gestalten und kannst so individuelle Geschenke und Andenken mit nach Hause nehmen. Typisch sind auch Schmuckstücke aus Holz oder Knochen, die auf Maoriart verziert wurden. Viele Schmuckstücke werden aus der Paua Muschel hergestellt oder mit Teilen davon verziert. Beliebte Mitbringsel sind außerdem Kleidungsstücke und Decken aus Merinowolle, Manuka Honig und Keramik.

Sonstige Tipps (Handeln, Trinkgeld)

Anfangs kann es irritierend sein, dass man beim Bezahlen grundsätzlich zu viel oder zu wenig Geld zurückgegeben bekommt. Zu zahlende Beträge werden immer auf zehn Cent auf- oder abgerundet, da die zehn Cent Münze mittlerweile das kleinste legale Zahlungsmittel ist. Außerdem hast du an den Supermarktkassen in der Regel die Möglichkeit, dir beim Einkauf mit der EC-Karte noch Bargeld auszahlen zu lassen.

Es ist grundsätzlich unüblich Trinkgeld zu geben. Ausnahmen gelten in feineren Restaurants, bei Taxifahrten und natürlich, wenn man außergewöhnlichen Service belohnen möchte.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Neuseeland


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-19 09:23:00 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.