Sport und Aktivitäten in Nepal

Trekking immer und überall

Trekking zählt wohl zu den wichtigsten Aktivitäten in Nepal überhaupt. Ob kurze Tagesausflüge oder ganze Wochentrips – Trekking ist in dieser Umgebung einfach ein Muss und geht im Grunde überall. Von Pokhara oder Annapurna aus lassen sich wunderbare Minitreks in die nähere Umgebung unternehmen. Die passende Ausrüstung und jede Menge Equiptment für die Bergwanderungen gibt es überall auszuleihen. In keinem Land der Welt ist der Trekking-Tourismus so gut entwickelt, wie in Nepal. Viele Besuchern kommen nur deshalb und vergehen fast vor Glück, wenn sie tagelang auf den höchsten Gipfeln der Erde in schneebedeckter Landschaft ihre Zelte aufschlagen können. Vorbeiziehend an tibetischen Klöstern, wehenden Gebetsfahnen und grasenden Yaks wird das Bergwandern auf dem Dach der Welt zu einem unverwechselbaren Erlebnis.

Radtouren im Kathmandu-Tal

Die beeindruckende Landschaft außerhalb der Stadt lässt sich hervorragend per Fahrrad erkunden. Für die perfekte Radtour kannst du dich schon in Kathmandu vorbereiten, Räder werden dort überall verliehen und sind sehr preiswert. Die Stadt wird von einer wunderschönen Bergkette umsäumt. Innerhalb von zwei bis drei Tagen lässt sich so das komplette Tal erkunden.

Reiten auf dem Elefanten

Wer sich länger in Nepal aufhält, sollte sich unbedingt den Nationalpark Chitwan ansehen. Dort bietet sich die einmalige Gelegenheit, den Park auf dem Rücken eines Dickhäuters zu erkunden. Dies ist die traditionelle Art, den Park mit seinen Bewohnern zu entdecken. Elefanten sind so trittsicher wie Gemsen und werden garantiert nicht von anderen Parkbewohnern angegriffen. Nashörner beispielsweise bewegen sich nämlich völlig frei in ihrer Umgebung und nicht selten hören Besucher den Satz: “Rennen Sie im Zick-Zack. Schnell!“ Nashörner können nur sehr schlecht sehen und behält ihre Beute dann eine zügige Zick-Zack-Bewegung bei, wird sie praktisch unsichtbar.

Rudern auf dem Phewa-See

Der Phewa ist ein etwa 4km² großer See in der Nähe von Pokhara. Dieser bietet die Möglichkeit für Ruderausflüge in einzigartiger Kulisse. An manchen Stellen soll der See bis zu 60m tief sein. Ruderboote können rund um den See und mit oder ohne Bootsmann gemietet werden. Auf der gegenüberliegenden Seeseite von Pokhara befinden sich zahlreiche lauschige Plätzchen, die zum Picknicken und Erholen einladen. Auch Baden ist im See erlaubt. Dabei solltest du jedoch auf ausreichend Stoff auf der Haut achten. Nacktbaden ist in Nepal verpönt und besonders weibliche Touristen könnten dabei in eher zwielichtige Situationen geraten. Nepalesen sind nackte Haut nicht gewöhnt, schon ein Bikini kann da sehr anziehend wirken und nicht selten sind nepalesische Einheimische mit einem Fernglas am See bewaffnet.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Nepal


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-04 06:42:47 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.