Mansudae

In Pjönyangs Stadtbezirk Chung-guyok errichtete Nordkorea unter Kim Il-sung 1972 ein riesiges Monument am Mansu-Hügel. Es ist dem Kampf gegen die japanische Besatzung gewidmet. Mittelpunkt der Anlage ist eine 20m hohe Bronzestatue Kim Il-sungs – bisher die größte Statue eines koreanischen Staatsoberhauptes. Die Figur ist umgeben von zwei wehenden Fahnen aus Stein und an jeder Seite einer Gruppe von etwa 100 ebenfalls steinernen Statuen. Die Gruppen repräsentieren den historischen koreanischen Befreiungskampf und die sozialistische Revolution in Nordkorea. Direkt hinter dem Monument befindet sich das ebenfalls 1972 eingeweihte Revolutionsmuseum. Das Großmonument ist das wohl markanteste Beispiel für den Personenkult um den ehemaligen Präsidenten Kim Il-sung. 


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Nordkorea
Quelle:

Von: Nora Freytag

Eingetragen / geändert am: 23.09.2011
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-08-07 08:11:51 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.