Museumsdorf Arbaer

Östlich des Zentrums von Reykjavik, am Fluss Ellioaa, befindet sich das im Jahr 1957 eröffnete Museumsdorf Arbaer.
Der ehemalige Bauernhof wurde durch den Aufbau von etwa 30 historischen Gebäuden aus verschiedenen Landesteilen und der isländischen Hauptstadt als Freilichtmuseum gestaltet und gibt den Besuchern einen breiten Überblick über die Lebens- und Arbeitsweise der vergangenen Jahrhunderte. In der während der Sommermonate und an einigen Feiertagen geöffneten Anlage zeigen Handwerker ihr Können. Druckern, Fischern oder Goldschmieden im Rentenalter kann bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden und auch die einzige Kirche im Dorf kann auf Wunsch als idyllischer Hochzeitsort genutzt werden.


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Island
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 24.02.2010
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 2.7 von 5. 3 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien