Skelettküste und Skelettküsten-Nationalpark

Die Skelettküste, der ca. 700km lange nördliche Teil der Atlantikküste Namibias, ist bekannt für ihre unberührte Landschaft und die geheimnisvolle Atmosphäre, die dank des dichten Küstennebels und der kühlen Meeresbrise hier immer wieder aufkommt.
Dort beheimatet ist auch der Skelettküsten-Nationalpark. Der Küstenpark ist rund 16.845 km² groß und als Naturschutzgebiet ausgewiesen, um die einzigartige Naturlandschaft in ihrer ursprünglichen Form weiter zu erhalten.
Der größte Teil der Skelettküste entstand aus geologischer Sicht vor circa 1,5 Milliarden Jahren, hier finden sich die typischen namibischen Tierarten, doch es gibt hier auch Robben-Kolonien, Schabrackenschakale, Wüstenlöwen, Sandschildechsen und eine große Artenvielfalt an Fischen. Die besondere Atmosphäre und die Artenvielfalt sind absolut beeindruckend und erhaltenswürdig.


Kategorie: Nationalpark / Reservat in Namibiabekannteste Sehenswürdigkeiten in Namibia
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 20.02.2012
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien