Mongolei - Einwohner und Religionen

Menschen und ethnische Gruppen

Jurten in der Mongolei
Viele Mongolen leben noch traditionell in Jurten.

Die Bevölkerung der Mongolei wächst rasch – in den letzten drei Jahrzehnten hat sie sich verdoppelt! Die Mehrheit davon stellen die Mongolen selbst mit 85% der gesamten Bevölkerung. In der westlichen Mongolei leben verschiedene Minderheiten, etwa Kasachen und Tuwiner, die 7% der Bevölkerung ausmachenn. Russische und chinesische Minderheiten leben und arbeiten überwiegend in den Städten. Rund 40% der Mongolen leben in Städten.

Die Bevölkerung unterscheidet sich zudem nach Dialekten: 90% von ihnen sind Khalkha und die übrigen 10% teilen sich auf in Buryats, Durbet Mongolen und andere.

Die Mongolen, die in ländlichen Gebieten wohnen, wurden bisher von der Globalisierung wenig beeinflusst. Traditionen, Bräuchte und Sitten werden bis heute bewahrt und praktiziert.

Religionen

Der Schamanismus prägte lange Zeit den Glauben der mongolischen Bevölkerung: Schamanische Zeremonien und der Kontakt zu Geistern war Alltag, bis der Schamanismus ab dem Ende der 16 Jahrhunderts zunehmend verdrängt wurde. Rituale und Traditionen, wie Steinhaufen, auf denen immer ein Stein gelegt wird, gewinnen heutzutage wieder an Bedeutung.

Der Buddhismus spielte in der Geschichte die wichtigste und größte Rolle. Er wurde erstmals im 1. Jahrhundert eingeführt. Im Reich Dschingis Kahn war er eine Religion unter vielen, bis er in sowjetischen Zeiten wie alle übrigen Religionen bekämpft wurde. Nach dem Untergang der Sowjetunion und der Demokratisierung lebt der buddhistische Glauben wieder auf.

Die Kasachen sind überwiegend Teil der islamischen Glaubensgemeinschaft, die etwa vier Prozent der Bevölkerung ausmacht. Sechs Prozent sind Christen, Schamanen oder Bahai. 50% der Mongolen sind tibetische Buddhisten und 40% bezeichnen sich als nicht-religiös.

Das Kloster Erdene Zuu, Mongolei
Das Kloster Erdene Zuu in der Inneren Mongolei.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Mongolei


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-18 15:28:07 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.