Einkaufen und Souvenirs in der Mongolei

Einkaufen in der Mongolei
In den mongolischen Supermärkten findest du alles, was das Herz begehrt.

Die kargen Böden erschweren den Ackerbau in der Mongole Dafür bietet die Viehwirtschaft allerlei Produkte: Milch und Fleisch vom Schaf, von der Ziege oder vom Yak der Nomaden sind definitiv eine Abwechslung zu den mitteleuropäischen Erzeugnissen.

Du solltest genügend mongolische Tögrog (nach der russischen Bezeichnung auch oft Tugrik genannt) in deinem Portemonnaie haben, denn mit Dollar oder Euro kommst du nur in touristischen Unterkünften zurecht. In Banken kannst du problemlos deine Währung in die mongolische umtauschen. In immer mehr größeren Städten finden sich zudem Geldautomaten.

Einkaufsmöglichkeiten (Malls, Flohmärkte, Stände, etc.)

Als Tourist wirst du wahrscheinlich in der Hauptstadt Ulan Bator eintreffen. Die Millionenstadt bietet mit diversen Einkaufszentren hervorragende Einkaufsmöglichkeiten: Das Zentrale Einkaufszentrum oder das „Made in Mongolia“-Zentrum bieten allerhand Souvenir-, Kunst-, Antiquitäten- und Sportgeschäfte (z.B. für eine Wanderausrüstung!).

In den Supermärkten steht dir eine große Auswahl, ähnlich den europäischen Supermärkten, gegenüber. Die meisten Läden haben von montags bis samstags von 9 bis 18 Uhr geöffnet, sodass genügend Zeit bleibt, für die anstehenden Reisen Proviant einzukaufen.

Auf dem Land ist ein Besuch bei heimischen Viehhaltern und Handwerkern durchaus einen Blick wert.

Souvenirs

Die weiche und geschmeidige Kaschmirwolle der Kaschmir-Ziegen aus dem kalten Hochgebirge ist wohl das bekannteste Mitbringsel. Aus der teuren Wolle können zum Beispiel warme Pullover hergestellt werden.

Wer sich für Antiquitäten interessiert, sollte die vielen Geschäfte in Ulan Bator besuchen: Zwischen Münzen, alten Messern und Haushaltsartikeln, Kultusgegenständen aus dem Buddhismus und anderen Antiquitäten warten einige seltene, schöne und wertvolle Gegenstände. Ganz interessant sind übrigens die berühmten Chöömji-Gesänge, deren Aufnahme du in verschiedenen Geschäften neben anderen mongolischen Musikaufnahmen kaufen kannst.

Weitere typische Souvenirs sind handgemachte Teppiche, Kleidung aus Leder, Wolle und Kaschmir, Gemälde und die landeseigenen Wodkasorten.

Sonstige Tipps (Handeln, Trinkgeld)

In der Mongolei bieten viele Menschen ihre kleinen Dienste an (beispielsweise Kofferträger), weshalb du immer ein paar Münzen und kleine Scheine bei dir haben solltest. Taxifahrer und Bedienungen erwarten in der Regel kein Trinkgeld. Doch in auf Touristen ausgelegte Restaurants und anderen Etablissement wird aber ein Trinkgeld von zehn bis 15 Prozent des Rechnungsbetrages erwartet.

Auf Märkten zu feilschen ist keinesfalls verboten – traue dich ruhig, um mit dem Händler ein wenig zu handeln. Oftmals kommt man aber mit der mongolischen Sprache weiter als mit Englisch oder Deutsch.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Mongolei


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-19 18:18:30 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.