Kathedrale Notre-Dame-Immaculée

Die einzige Kathedrale Monacos steht auf den Grundmauern einer anderen Kirche, die im Jahre 1874 zerstört worden war. Sie steht in unmittelbarer Nähe des Fürstlichen Palastes und wurde 1903 fertig gestellt. Der Baustil des Gotteshauses ist neoromanisch. Besonders sehenswert sind neben der architektonischen Schönheit des Bauwerks auch die Altarbilder und Kunstwerke im Inneren der alten Kirche. Beeindruckend sind außerdem die großen Flächen aus Carrara-Marmor und die Orgel. Die Kathedrale beherbergt auch die Grabstätten der Fürstenfamilie aus Monaco Grimaldi. Außerdem gibt es dort auch eine Gruft für alle bisherigen Bischöfe des Fürstentums.


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Monaco
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 26.03.2010
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-18 08:12:26 (für 0 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.