Diese Webseite enthält bezahlte Werbung!

Yucatan – auf den Spuren der Maya

Die Halbinsel Yucatan ist einer der magischsten Orte in ganz Mexiko, den Sie mindestens einmal in Ihrem Leben besucht haben sollten. Besonders die Riviera Maya, ein Küstenabschnitt von Cancun bis nach Tulum hat es den meisten Urlaubern angetan. Jedes Jahr kommen hunderttausende von Touristen aus der ganzen Welt, um an den wunderschönen Sandstränden spazieren zu gehen und im türkisfarbenen Wasser der Karibikküste zu schwimmen.

(c) Stefan Schmeisser

Doch nicht nur Badegäste finden den Weg hierher, sondern auch Kulturliebhaber. Denn die Halbinsel hat eine der interessantesten Vergangenheiten und die historischsten Stätten, die einst von den Mayas auf beeindruckende Weise erbaut wurden. In diesem Text möchten wir Sie durch die Welt der Maya führen und Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten in diesem Teil Mexikos vorstellen.

Was sind eigentlich die Maya?

Die Kultur der Maya ist die am besten untersuchte Kultur in Mesoamerika. In Deutschland sind die Maya hauptsächlich aufgrund des Maya Kalenders bekannt, doch auch von den Fortschritten in der Architektur, Medizin, Mathematik und Astronomie lernen wir noch heute. Die alten Maya haben uns auf der ganzen Welt gelehrt, unsere Lebensweise zu verstehen.

Die Kultur der Maya breitet sich über eine große Fläche in Mesoamerika aus. Es wurden bisher nicht nur in den mexikanischen Bundesstaaten Campeche, Quintana Roo, Yucatan, Chiapas und Tabasco Mayastätte gefunden, sondern auch in Guatemala, Honduras, El Salvador und Belize.

In der klassischen Periode sind sowohl architektonische als auch kulturelle und künstlerische Meisterleistungen erbaut worden. Die großen Mayastätte wie Coba, Tulum und Chichen Itza können wir heute noch bewundern.

Eines der bekanntesten Rituale der Maya ist das Ballspiel. Im heiligen Buch des Popol Vuh wird erzählt, wie es den Zwillingen Hunab Ku und Ixbalanque nach mehreren Versuchen gelang, die Herren der Unterwelt in dem Spiel zu besiegen. Die großen Spielfelder können Sie immer noch in einigen Maya Städten wie Chichen Itza, bewundern. Dieses Ballspiel gilt als Vorreiter vom Fußball und auch damals schon wurde auf das Spiel und auf die Götter gewettet. Wenn Sie Fußball begeistert sind, dann sollten Sie nicht nur bei Mr Green Fußballwetten abschließen, sondern auch mit Ihrer Familie um den Sieg bei dem Ballspiel in einer Maya Show, wetten.

Tulum

Als Erstes möchten wir Ihnen die Ruinenstadt Tulum vorstellen. Diese liegt in etwa 130 Kilometer südlich von Cancun und ist die schönste Stätte der Maya, da sie ca. 15 Meter über dem Wasser direkt an der Karibikküste liegt. In der Sprache der Maya bedeutet das Wort Tulum, Mauer und das hat auch einen wichtigen Grund. Die alte Stadt der Maya trägt diesen Namen, da die Ruine zu den einzigen Städten gehört, die die Maya damals ummauert haben. Dennoch deuten Forschungen darauf hin, dass die Stadt von den Maya eigentlich Zama genannt wurde, was so viel wie Morgendämmerung heißt.

Wenn Sie vorhaben Tulum zu besuchen, dann kostet der Eintritt ohne Führung zur Zeit 40 Pesos. Das sind in etwa 2 Euro. Sie können auf dem Gelände einiges erforschen. Überall stehen Schilder, die alle Gebäude und die Geschichte auf Englisch und Spanisch erklären.

Chichen Itza

Diese Maya Ruine ist die sowohl bekannteste als auch die bedeutendste Stadt auf der ganzen Halbinsel von Yucatan. Das liegt nicht nur an der großen Pyramide, die zu den 7 Weltwundern gehört, sondern auch an den anderen spektakulären Gebäuden. Jeder der diesen Teil Mexikos bereist, sollte diesen mystischen Ort besuchen und in die Welt der Historik eintauchen.

Diese alte Stadt liegt in etwa 120 Kilometer östlich von Merida, der hübschen Hauptstadt von Yucatan. Der Name Chichen Itza bedeutet übersetzt soviel wie “Die Mündung des Brunnens der Itza”.

Wenn Sie die Ruine besuchen, dann sollten Sie wissen, dass das alte Maya Dorf nicht in der gleichen Zeit gebaut wurde, sondern in zwei Gruppen unterteilt ist. Der eine Teil, zu dem auch die große Pyramide gehört, wurde zwischen dem 7. und 10. Jahrhundert nach Christus erbaut und wurde damit zum Teil des Zeremonie-Zentrums, der zweite Teil wurde vom 10. Jahrhundert bis zum Beginn des 13. Jahrhunderts nach Christus erbaut, was der Zeit der klassischen Maya-Periode entspricht.

)c) Stefan Schmeisser

Reiseberichte


Diese Webseite enthält bezahlte Werbung!
Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2021-01-27 09:02:00 (für 172800000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.