Essen und Trinken in Mexiko

Allgemein

Essen in Mexiko
Essen in Mexiko

Bevor die spanischen Seefahrer Mexiko eroberten und die Völker der Maya und der Azteken zurückdrängten und schlussendlich zunichtemachten, bestand die Nahrung der alten mexikanischen Kulturen in erster Linie aus Mais, Bohnen, Wild und Fisch. Auf dieser Grundlage und durch den Einfluss der spanischen, nordamerikanischen und französischen Küche (Frankreich hatte Mexiko bis in die 1860er Jahre besetzt) hat sich eine Nahrungskultur herausgebildet, die weltweit einzigartig und regional diversifiziert ist. An den Küsten des Landes wird nach wie vor viel Fisch gegessen, der Norden orientiert sich prinzipiell an Gerichten aus Rindfleisch und der Süden wird eher von Chili beherrscht. Geflügel steht überall in Mexiko hoch im Kurs.

Enchiladas und Guacamole

Ein auch in Deutschland bekanntes Gericht sind die Enchiladas – der Name verrät bereits den Inhalt des gebackenen Maisfladens. Es ist das Chili, das in Mexiko in jeder Farbe, Form und Schärfe zu haben ist. Enchiladas werden meist als Vorspeise oder Beilage gereicht. Eine Variation davon sind Quesadillas; hier wird das Chili durch Käse und Champignons ersetzt. Bohnengerichte wie die Frijoles – das sind nur die Bohnenkerne – dürfen in Mexiko natürlich nicht fehlen, und die Guacamole (pürierte Avocadocreme) findest du auch immer auf der Karte.

Tortillas und Tex-Mex

Tortillas, gebratene Maisfladen, sind mit allem möglichen Inhalt gefüllt, ob nur mit Fleisch, mit Gemüse oder mit beidem. Die bekannteste Version hiervon ist der Burrito, der mit Rindfleisch, Chili und Tomaten gefüllt wird. Wie in Spanien werden in Mexiko auch Chorizos gegessen, das ist eine mit Paprika angereicherte Wurst. Als Nachspeise serviert man in Mexiko gern Churros: frittierte Teigstücke in länglicher Form, die entweder einfach mit Zucker oder mit Schokolade angereichert werden. Eine eigene Version bildet das so genannte Tex-Mex, die eine Mischung aus der US-Südstaatenküche und der mexikanischen Küche, durch die beispielsweise das Chili con carne das Licht der Welt erblickt hat.

Getränke

Getränke in Mexiko
Getränke in Mexiko

Typische Getränke ohne Alkohol sind verdünnte oder pure Fruchtsäfte, Wasser, Atole (ein Getränk aus Maismehl), Champurrado (eine Mischung aus Kakao und einem Maissaft) und Café de Olla, der mit Zimt und braunem Rohrzucker im Tontopf gekocht wird. Weit verbreitet und beliebt ist die von den Spaniern nach Mexiko exportierte Horchata, ein recht süßes Reisgetränk, mit Zimt garniert.

Einheimisches Bier steht bei den alkoholischen Getränken Mexikos an erster Stelle. Bekannt sind auch in Deutschland der Kahlua (ein Likör aus Kaffeebohnen) und der Tequila, der aus der Agave gewonnen wird. Ebenfalls von der Agave sind Pulque und Mezcal. Eher ein Absacker ist Posh – hochprozentig aus Zuckerrohr destilliert.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Mexiko


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien