Einkaufen und Souvenirs in Kroatien

Im Allgemeinen sind die Geschäfte in Kroatien diskret und nützlich. Du wirst mehr moderne Geschäfte und Einkaufszentren in den großen Städten finden, in kleineren Ortschaften wird es passieren, dass du fragen musst, nur um dann festzustellen, dass hinter der eindeutig nach Privathaus aussehenden Einfahrt ein Gemüseladen darauf wartet, dich mit seinem Angebot in den Bann zu schlagen. In Zagreb, entlang der Straße Ilica, findest du die kroatischen und internationalen großen Firmen. In den touristischen Gebieten gibt es viele Souvenir-Geschäfte, die Nepp, mitunter aber auch schönes Kunsthandwerk verkaufen können. Es lohnt sich, genauer hinzuschauen.

Einkaufsmöglichkeiten

Einkaufen in Italien

Auf den Märkten Kroatiens kann man die verschiedensten Produkte finden: Neben Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch finden sich Unterwäsche und Kleidung, Schuhe und typische Souvenirs. Der Markt in Split ist bezaubernd, in Hafennähe gibt es auch einen bekannten Fischmarkt. Die Preise sind bei den einzelnen Verkäufern so unterschiedlich wie überall. Allgemein wirst du auf dem Markt weniger zahlen als in Supermärkten oder Geschäften. Wenn du den Preis wissen möchtest, musst du fragen: “Koliko košta?“ (Wie viel kostet es?). Handeln ist erlaubt, aber als Ausländer stehen deine Chancen auf einen billigeren Preis eher schlecht.

Die Kroaten kaufen gerne im “Tante-Emma-Laden“ ein, so dass an jeder Ecke ein Lebensmittelgeschäft zu finden ist. Du kannst darin mindestens die Standard-Lebensmittel finden. Meistens sind die Produkte von der gleichen Firma hergestellt. Gutes Fleisch findest du auf jeden Fall in den Fleischereien. Wenn du Brot oder Kuchen kaufen möchtest, gehst du am besten in die tollen kroatischen Bäckereien, die meistens Qualitätsprodukte zu günstigen Preisen verkaufen.

Konzum und Spar sind die Namen von den größten Supermärkten in Kroatien. Du kannst auch deutsche Firmen wie Lidl und Metro finden. In den Supermärkten hast du eine große Auswahl an Lebensmitteln. Es gibt keinen großen Preisunterschied zwischen den Produkten aus dem Supermarkt und den kleinen Lebensmittelgeschäften.

Wenn du in großen Einkaufszentren einkaufen willst, sollst du in die größeren Städte fahren. Dort findest du mindestens so viele internationalen Ladenketten wie in Deutschland. Die großen Einkaufzentren sind dem westeuropäischen Standard vergleichbar, aber sicher nicht die besten Orte, um schöne Souvenirs zu kaufen.

Typische Souvenirs

Das kroatische Kunsthandwerk ist weltbekannt und vielfältig. Du wirst seine Originalität und sein einzigartiges Know-how zu schätzen lernen. Jede Region des Landes hat ihre eigene Spezialität, z.B. die schönen Spitzen von der Insel Pag, in der Nähe von Zadar. Die Pager Spitzen sind sehr bekannt. Du kannst sie als Tischtuch, Deckchen, Kissenbezüge oder in Kleidungsstücken verarbeitet einkaufen. Natürlich findest du die Spitzen von der Insel Pag auch in den großen Städten, aber schöner ist es, sie direkt auf der Insel zu kaufen und ein einzigartiges Stück zu erwerben.

Lavendel gehört zu den typischen Nutzpflanzen in Kroatien. Es gibt viele Produkte, die aus Lavendel hergestellt werden, z.B. Lavendelöl und Lavendelsäckchen. Insbesondere im Zentrum von Dalmatien und besonders auf der Insel Hvar gibt es riesige Lavendel-Felder. Die Produkte werden direkt vor Ort vermarktet..

Viele Souvenirs werden aus dem “Brač“ Stein hergestellt, einem weißen Kalkstein, der ausschließlich auf der Insel Brač abgebaut wird. Die Bausteine wurden seit der Antike als Baumaterial verwendet. So ist z.B. der berühmte Palast des Diokletian in Split aus Brač-Steinen errichtet worden. Du kannst viele Nippes, Schmuckstücke oder andere Dinge, die aus Brač-Stein hergestellt werden, kaufen. Die Kroaten sind seit jeher als gute Goldschmiede bekannt. Der Goldschmucke ist wunderschön, aber der Silberschmuck ist noch erlesener.

Sonstige Tipps (Handeln, Trinkgeld)

Trinkgeld in Restaurants und Bars ins üblich, in Taxis wird es nicht erwartet. Als Ausländer solltest du beim Handeln auf dem Markt keine großen Vergünstigungen erhoffen. Es spricht allerdings nichts dagegen, es zumindest zu versuchen. Die Landeswährung ist Kuna, was übersetzt Marder bedeutet. Man kann sich durchaus vorstellen, dass in früheren Zeiten die wertvollen Marderfelle als Zahlungsmittel dienten. In Touristenregionen wird gelegentlich auch die Bezahlung mit Euros akzeptiert, die Verkäufer sind dazu aber nicht verpflichtet.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Kroatien


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-06-18 11:37:17 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.