Lake Turkana Nationalpark

Der Nationalpark rund um den Turkana-See im Norden Kenias erstreckt sich bis ins benachbarte Äthiopien. Ein Teil des Parks ist der schon seit den 1970ern unter Naturschutz stehende Sibiloi-Nationalpark am Ostufer des Sees. Der Turkana-See ist der größte See Kenias. Um ihn herum reihen sich einige aktive Vulkane. Wegen des sehr trockenen Klimas ist die Vegetation karg, mit Gräsern und nur wenigen Bäumen. Da bei diesem Klima mehr Wasser verdunstet als durch die drei Zuflüsse hinzukommt, sinkt der Wasserspiegel des Sees seit Jahren. Der See wird kleiner, während der Salzgehalt steigt. Im sodahaltigen, algenreichen Wasser leben große Schwärme verschiedener Fische. Die häufigsten sind Tigersalmler und die bis zu 100kg schweren Nilbarsche. Am Ufer ist Vorsicht geboten, denn hier tummeln sich Krokodile.     


Kategorie: Unesco Stätte in KeniaNationalpark / Reservat in Keniabekannteste Sehenswürdigkeiten in Kenia
Quelle:

Von: Nora Freytag

Eingetragen / geändert am: 20.02.2012
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-09-11 22:25:22 (für 8640000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.