Essen und Trinken in Kanada

Allgemein

Traditionelle Ahornsirup-Ernte mit dem Pferdewagen in Elmira, Ontario
Traditionelle Ahornsirup-Ernte mit dem Pferdewagen in Elmira, Ontario

Die kanadische Gastronomie bietet viel mehr als nur bekannte Fast-Food-Tempel. Die kulturelle Vielfalt und der Einfluss der Engländer und Franzosen prägten natürlich auch die kanadische Küche, die in den einzelnen Regionen variiert. Die ausgezeichneten Produkte des Landes, wie Fleisch, Getreide, Milchprodukte sowie frische und saisonale Zutaten bilden die kulinarische Grundlage, obwohl auch Fertiggerichte in die Küchen vieler Haushalte einzogen.

Regionale Spezialitäten

Im Westen beeinflussten die deutsche, nord- und osteuropäischen Küchen die Spezialitäten, während in der Arktis die Inuit die Küche mit ihren Traditionen prägten. In den Küstenregionen sind Fisch und Meeresfrüchte beliebt. In Salz gepökelter Fisch, Rind- und Schweinefleisch erfreuen sich in den Westregionen großer Beliebtheit und in der Landesmitte kann man in Restaurants Steaks mit Folienkartoffeln oder frittierten Kartoffeln essen.

In Küstenregionen sind neben Fischgerichten auch Meeresfrüchte und englische Speisen beliebt, während in Quebec die französische Küche Einfluss auf die Speisekarten von Restaurants und Kochgewohnheiten an Familienfesten und Feiertagen hat. Kabeljau und Flossenpastete werden gerne in Neufundland gegessen. Vor allem dort werden auch die aus Großbritannien bekannten „Fish and Chips“ angeboten.

Produkte des Ahorn-Baumes, wie der Ahornsirup, werden in allen Teilen des Landes gern verkostet. Der Ahornsirup wird bei Nachspeisen wie Eisbechern, Waffeln oder Kuchen, als süße Versuchung eingesetzt. Trempette, ein Brot, wird ebenfalls in Ahornsirup getränkt.

Das reichhaltige Frühstück besteht aus Cornflakes, Toast, Schinken, Eiern, Bratkartoffeln, Marmelade und Honig sowie Säften und Kaffee, Tee oder einem heißen Kakao. Zu Mittag gibt es meist nur etwas Leichtes wie ein Sandwich oder eine Suppe, wobei dann am Abend je nach regionaler Tradition gerne Meeresfrüchte oder Fisch, Rind-, Schweine- oder Hähnchenfleisch mit Beilagen serviert wird.

Fast-Food-Spezialitäten

In größeren Städten des Landes, vor allem in Quebec, wird die Fast-Food-Spezialität „Poutine“ auf den Straßen verkauft. Die sogar bei McDonalds und Burger King angebotene Speise besteht aus Pommes frites, Käse und Bratensoße. Es gibt einige regionalen Fast-Food-Besonderheiten, wie die Hotdogs in Ontario, Shish taouk (arabisches Schaschlik), Falafel und den Montreal-Hotdog in Montreal. Auch der Donair, eine in der Provinzhauptstadt von Novia Scotia anzutreffende Version des Dönerkebab, gehört zu den speziellen Fast-Food-Angeboten. In Restaurants werden meist große Portionen serviert, deren Resten eingepackt werden können, wenn man satt und der Teller noch halb voll ist.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Kanada


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-08-06 15:38:34 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.