Kuppeldom in Hiroshima

Die japanische Stadt Hiroshima wurde im Zweiten Weltkrieg von einer Atombombe getroffen. Rund 120.000 Menschen mussten in Folge dessen im Jahr 1945 ihr Leben lassen.
Bis heute befindet sich die ehemalige Industrie- und Handelskammer in Hiroshima in dem ruinenartigen Zustand, der sich durch die damalige Bombenexplosion ergeben hatte. Das Gebäude ist heute ein Friedenssymbol und dient Einheimischen sowie Touristen als stille Gedenkstätte. Einige Gebäudeteile blieben trotz Atombombe „Little Boy“ aufrecht erhalten, wie unter anderem auch die Stützkonstruktion des Kuppeldachs, das heute für den Namen des Denkmals verantwortlich ist.
Seit 1996 zählt der Kuppeldom in Hiroshima zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO – auch wenn China und die USA sich lange dagegen stellten.


Kategorie: Unesco Stätte in Japanbekannteste Sehenswürdigkeiten in Japan
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 29.12.2009
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-12-24 05:13:04 (für 8640000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.