Giardino di Boboli in Florenz

Gleich hinter dem Palazzo Pitti in Florenz befindet sich der im 16. Jahrhundert von Eleonora von Toledo I angelegte Boboli-Garten. Namhafte Architekten wurden für die Gestaltung des Meisterwerks engagiert und setzten in der damaligen Zeit ungewöhnliche Maßstäbe in der Gartenbaukunst.
Der offene Garten mit seinen langen Achsen und breiten Kieswegen wurde mit zahlreichen steinernen Elementen, Statuen und kunstvollen Brunnen ausgestattet. Gartentempel, Grotten und Nymphen vervollständigten die außergewöhnliche Parkanlage. Mehrere Erweiterungen und Umbauten durch die Medici und die Lothringer ließen den Garten im Laufe der Jahrhunderte auf 4,5 Hektar anwachsen.
Heute ist der Giardino di Boboli ein wahres Freilichtmuseum das herrliche Landschaftsausblicke und viele schmückende Kunstschätze bietet.


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Italien
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 04.02.2010
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-07-18 07:42:21 (für 0 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.