Amphitheater in Verona

Die im Zentrum von Verona liegende Arena ist das zweitgrößte noch erhaltene Amphitheater, gleich nach neben dem Kolosseum in Rom.
Erbaut unter der Herrschaft Antonius etwa 50 nach Christus, fiel die aus vier Mauerringen bestehende Arena, die für Wett- und Gladiatorenkämpfe genutzt wurde, im Jahr 1117 größtenteils einem Erdbeben zum Opfer. Nur ein Flügel mit vier Arkadebögen überstand die Naturkatastrophe. Zum letzten Mal wurde die Arena im Jahr 1278 Schauplatz einer Hinrichtung.
Mit Beginn der Renaissance bemühte man sich, wieder regelmäßige Aufführungen stattfinden zu lassen, was jedoch erst ab 1913 realisiert wurde. Die brilliante Akustik sorgt somit in den Sommermonaten für ausverkaufte Konzerte. Das Amphitheater gehört zusammen mit der umgebenden Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO.


Kategorie: Unesco Stätte in Italienbekannteste Sehenswürdigkeiten in Italien
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 17.02.2012
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-11-16 15:55:37 (für 8640000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.