Essen und Trinken in Italien

mmer frisch: Fisch und Meeresfrüchte sind wichtige Zutaten für die mediterrane Küche.
Immer frisch: Fisch und Meeresfrüchte sind wichtige Zutaten für die mediterrane Küche.

Die italienische Küche ist aber nicht nur stark von Getreideprodukten geprägt, sondern auch sehr gesund. Die Grundlage der mediterranen Küche besteht aus frischem Gemüse und ausgewählten Kräutern sowie Fisch. Fleisch spielt eine eher untergeordnete Rolle für die Italiener. Die italienische Küche gilt als eine der gesündesten Landesküchen. Wenig Fett und Proteine, aber viele Vitamine und Mineralien sorgen für eine ausgewogene Mahlzeit.

Landestypische Speisen

Wer an die italienische Küche denkt, hat sofort Pizza, Antipasti und Pasta vor Augen. Und tatsächlich ist vor allem Pasta untrennbar mit Italien verbunden. Nudeln gehören ganz einfach zum täglichen Leben der Italiener, denn kein Gericht wird so oft gekocht wie dieses. Die vielen Pasta-Variationen sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Touristen vergessen jedoch oftmals, dass Pasta im Grunde kein typisches Hauptgericht ist und wundern sich, dass die Portion recht klein ausfällt. Vielmehr werden Nudeln nämlich als erster Gang eines Menüs serviert und sollen Appetit auf den Hauptgang machen.

Auch das Weißbrot gehört immer zu einem Gericht. Du solltest dir auf keinen Fall “Bruschetta“, das leckere Knoblauchbrot, als Appetitanreger entgehen lassen. Ob du dich anschließend für lokale Spezialitäten wie Meeresfrüchte-Risotto, Seeteufel mit Parmaschinken, Tagliatelle mit Pilzen oder aber die beliebten Spaghetti Carbonara entscheidest, sei dir überlassen

Auch hinsichtlich der Desserts hat die italienische Küche einige Spezialitäten zu bieten. Ein leckeres Tiramisù, ein hervorragendes Eis oder wohlschmeckendes Panna Cotta runden das Menü zauberhaft ab und zaubern jedem Genießer ein Lächeln auf die Lippen.

Getränke

Aperol und der Zitronenlikör “ Limoncello“ gehören unter Einheimischen zu den beliebtesten alkoholischen Getränken. Der Kräuterlikör Aperol, ist zu vergleichen mit Campari, denn er schmeckt ähnlich bittersüß und ist ein absolutes Kultgetränk. Ramazzotti, ein halbbitterer Kräuterlikör, den man als Digestif oder Magenbitter gereicht bekommt, ist bei allen Generationen beliebt.

Auch Cappuccino und Latte Macchiato haben ihren Ursprung in Italien und sind heutzutage aus der italienischen Küche nicht mehr wegzudenken. Ebenso prägnant ist natürlich der Espresso, der traditionell mit einem Glas Wasser serviert wird und weltweit als kleiner "Schwarzer" bekannt ist.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Italien


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-08-06 14:53:54 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.