Studieren in Israel

Studieren in Israel

Israel ist ein rohstoffarmes Land. Der Schlüssel zu einer starken Wirtschaft liegt also in einem gut funktionierenden Bildungssektor. Aus diesem Grund versucht der Staat, so vielen Kindern und Jugendlichen wie möglich einen Schulabschluss zu ermöglichen. Zudem investiert die Regierung sehr viel Geld in die Bereiche Wissenschaft und Forschung. Keine schlechten Voraussetzungen also, um für ein oder mehrere Semester in Israel zu studieren!

Aufbau des Bildungssystems

Hinsichtlich des Bildungsniveaus gliedert sich das israelische Schulsystem in drei Teile: die Primärstufe (erste bis sechste Klasse), die Mittelstufe (siebte bis neunte Klasse) und die Oberstufe (zehnte bis zwölfte Klasse). Schulpflichtig sind dabei alle Kinder zwischen fünf und 18 Jahren. Des Weiteren gibt es unterschiedliche Schulen für die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen. So besuchen viele jüdische, arabische und drusische Kinder speziell auf sie zugeschnittene Bildungseinrichtungen, welche dementsprechend angepasste Themenschwerpunkte setzen. Außerdem gibt es, speziell für Juden, sowohl ausschließlich staatliche als auch staatlich-religiöse Schulen, welche vor allem Wert auf die Erziehung gläubiger Juden legen.

Die Oberstufe, auch Senior High School genannt, bereitet die Schüler entweder auf eine akademische oder auf eine berufliche Zukunft vor. Im Falle von Letzterem gibt es eine große Auswahl an Themenfeldern, von Metallarbeit bis Modedesign. Entscheidet sich ein Jugendlicher allerdings für eine akademische Laufbahn, hat er anschließend die Wahl zwischen acht staatlich anerkannten Universitäten und zahlreichen weiteren Hochschulen, welche ein breites Angebot an geistes- und naturwissenschaftlichen Studiengängen bieten. Die bekanntesten von ihnen sind die Hebräische Universität von Jerusalem und das Israelische Institut für Technologie.

Vorbereitung auf ein Studium

Weitere Infos zum Thema „Studium“ bietet dir die Homepage www.studieren-in-israel.de. Dort findest du viele wissenswerte Informationen über Finanzierung, Kosten, Bewerbungen und Universitäten.

Für ein Studium in Israel benötigst du unter bestimmten Umständen ein Visum (siehe Bereich “Visum“). Weiterhin sind für den Aufenthalt vor Ort Sprachkenntnisse in Hebräisch oder Englisch von Vorteil – je nach Art des Studiums.

Was die Finanzierung betrifft, solltest du dich rechtzeitig über die verschiedenen Möglichkeiten informieren. Die gängigsten Varianten sind sicherlich der Bildungskredit, das Auslands-Bafög, welches sechs Monate vor Reiseantritt beantragt werden muss, und die Förderprogramme des DAAD. Es besteht aber auch die Möglichkeit, sowohl Stipendien bei deutschen oder israelischen Stiftungen als auch beim israelischen Außenministerium zu beantragen. Insgesamt solltest du dich auf hohe Kosten einstellen, da neben den relativ hohen Lebenserhaltungskosten auch häufig Studiengebühren anfallen (bis zu 6500 Dollar pro Semester).

Geklärt sein will natürlich auch die Frage der Versicherung. Hierbei ist es immer möglich, sich für die Zeit des Auslandsaufenthalt an einen privaten, deutschen Anbieter zu wenden.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Israel


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-19 18:40:12 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.