Klima und beste Reisezeit für Israel

Israel ist ein sonniges und warmes Land. Der Sommer erstreckt sich von Juni bis Ende September, wobei Juli und August die gleichermaßen heißesten wie niederschlagsärmsten Monate des Jahres sind. Hingegen dauert der Winter, dessen durchschnittlich kältester Monat der Januar ist, von November bis März. In dieser Zeit fallen in Israel auch die meisten Niederschläge, welche in ihrer Menge von Norden nach Süden hin abnehmen.

Klimatische Regionen

Klima und beste Reisezeit Israel

Israel ist zwar ein kleines Land, doch es verfügt über unterschiedliche Klimazonen. Grob lässt es sich unterteilen in die eher gemäßigte Küstenregion und das trockene und heiße Landesinnere. Dabei ist das nordwestliche Mittelmeergebiet gekennzeichnet durch heiße Sommer mit hoher Luftfeuchtigkeit und milde, regenreiche Winter. Jenseits der Küste, besonders im vorwiegend von Wüste bedeckten Süden des Landes, ist es ganzjährig heiß und trocken.

Speziell in der Wüste solltest du Sonnencreme und Kopfbedeckung nicht vergessen. Weite, leichte und luftige Kleidung, nach Möglichkeit in heller Farbe, sind ebenfalls zu empfehlen. Dagegen sind Regenschirme meist nur in den Wintermonaten von Nöten, allen voran an der Küste. Allerdings solltest du dann auch dickere und festere Klamotten einpacken.

Beste Reisezeit

Die beste Zeit, um nach Israel zu fliegen? Das kommt ganz auf den Reisenden selbst an! Wanderer zum Beispiel sollten sich die Herbst- oder Frühlingsmonate aussuchen, da die extreme Sommerhitze entweder schon vorbei ist oder noch nicht eingesetzt hat. Zudem besticht das Frühjahr vielerorts durch saftige, bunte Wiesen und Hügel. Dagegen eignen sich die Sommermonate für Fans von Meer und Strand.

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Israel


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-19 08:17:31 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.