Einkaufen und Souvenirs in Irland

Einkaufen in Irland
Einen Grund zum Feiern gibt es immer: Bar in Dublin

Die Struktur der Geschäfte (Einkaufsstraßen, Supermärkte, einzelne kleine Geschäfte, Märkte) unterscheidet sich nicht wesentlich von der in Deutschland und ist ebenso wie dort abhängig von der Größe des Ortes, in welchem du dich gerade befindest. Große Supermarktketten sind Tesco, Dunnes Store, SuperValu und Superquinn. In kleinen Läden in abgelegeneren Dörfern erlebst du natürlich eher eine typisch irische Atmosphäre.

Inzwischen gibt es einige Lebensmittel, die du aus Deutschland kennst, auch in größeren irischen Supermärkten und die ersten Billigsupermärkte haben Einzug in Irland gehalten. Das Preisniveau ist generell höher als in Deutschland. Der vielleicht wesentlichste Unterschied zur Lebensmittelversorgung in Deutschland ist das Fehlen von Vollkornbrot – in Irland gibt es dagegen Toastbrot in zahlreichen Varianten und weiches Körnerbrot bzw. Brötchen, die schmackhaft sind, aber nicht im gleichen Maße sättigen wie das deutsche Brot.

Die Geschäfte haben im Durchschnitt von 9-19 Uhr geöffnet, am Donnerstag und Freitag bzw. in Städten zuweilen auch länger oder rund um die Uhr und teilweise auch am Sonntag. An Tankstellen kannst du oft 24 Stunden lang einkaufen. Auf Wochenmärkten kannst du dich mit frischem Obst und Gemüse versorgen. Flohmärkte sind wie überall interessant zum Stöbern nach einzigartigen Stücken und Souvenirs.

Für den Verkauf von Alkohol gelten kürzere Öffnungszeiten und strenge Regeln (Altersgrenze von 18 Jahren).

Typische Souvenirs

Zu den beliebten Mitbringseln gehören Wollpullover aus Schafwolle (Aran Sweaters), handgewebte Tweedsachen, Schmuck, Kristallwaren, sonstige lokale Handwerkskunst aus Metall, Holz, Keramik, Produkte mit einem Shamrock (dem dreiblättrigen Kleeblatt - dem irischen Nationalsymbol), Irish Whiskey (Paddy’s, Jameson, Bushmills) sowie Guinness-Produkte. Die Kleidung, die es in Irland zu kaufen gibt, ist im Durchschnitt in erster Linie praktisch und bequem und muss dem Regen standhalten. Wer Kulinarisches nach Hause mitbringen möchte, kauft geräucherten Wildlachs oder Rohmilchkäse. Beliebt sind auch Sportsachen, z.B. Fanartikel der irischen Fußballmannschaften.

Sonstige Tipps (Handeln, Trinkgeld)

Handeln ist in Irland außer auf Flohmärkten eher nicht üblich. Normalerweise wird ein Trinkgeld von zehn Prozent gegeben.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Irland


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-19 10:46:19 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.