Sport und Aktivitäten in Indien

Wandern und Bergsteigen in Indien
In den rauhen Bergen Indiens finden Bergsteiger ihr Paradies.

Obwohl in Indien die mit Abstand beliebtesten Sportarten Hockey und Kricket sind, so gibt es noch eine Vielzahl andere Freizeitaktivitäten, die die indische Bevölkerung liebt. So wurden hier viele Spiele und Sportarten erfunden – unter anderem Schach, Spielkarten, Polo oder auch Yoga sollen dazu zählen. Vor allem Nordindien ist ein wahres Paradies für alle Abenteuersportler, denn hier bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. So sorgen schneebedeckte Hügel für optimale Bedingungen bei allen Wintersportfans und in den rauen Bergen finden Drachenflieger und Bergsteiger ihr Paradies. Die stahlblauen Seen und Stromschnellen sind wie geschaffen für Taucher, Wasserskifahrer oder eine abenteuerliche Rafting-Tour.

Landestypische Sportarten

Auch wenn die indischen Nationalmannschaften für ihre ausgezeichneten Leistungen in Kricket und Hockey bekannt sind, so sind dies nicht die einzigen Sportarten, in denen es indische Sportler zu Ruhm und Ehren gebracht haben. Auch der indische Fußball ist auf dem Vormarsch – auch wenn er noch lange nicht mit den Leistungen der europäischen Teams zu vergleichen ist. Auch im Tennis gibt es mit Sania Mirza aus Hyderabad bereits eine Gewinnerin des großen Turniers in Wimbledon. Die indische Volleyball-Nationalmannschaft hat bei internationalen Turnieren ebenfalls von sich reden gemacht und die Bogenschützen gehören bei internationalen Wettkämpfen immer zu den potenziellen Siegern. Auch die Formel 1 gewinnt inzwischen in Indien mehr und mehr an Bedeutung. Die großen Sportnationen dieser Welt messen sich natürlich an ganz anderen Maßstäben, doch für ein Land wie Indien, in dem Sport kaum gefördert und immer mit viel Misstrauen begutachtet wird, sind die kleinen Erfolge der richtige Weg zum Aufbau einer nachhaltigen Sportkultur.

Freizeit & Aktivitäten

Für Urlauber ist Indien ein besonders attraktives Land zum Bergsteigen. So ist zum Beispiel Kishtwar ein sehr beliebtes Gebiet für Kletterer. Auch der Himalaja ist natürlich jedes Jahr das Ziel zahlreicher indischer und ausländischer Sportler und nicht wenige Menschen setzen es sich als Ziel, einmal im Leben dieses Bergmassiv bezwungen zu haben. Die zuverlässigen Wettervorhersagen und sehr gut organisierte Einrichtungen für Kletterer haben das Bergsteigen inzwischen zu einem sicheren und berechenbaren Sport gemacht.

Nicht minder beliebt ist das Skifahren auf Indiens Pisten. Die besten Wintersportorte befinden sich in Nordindien, wie die berühmten Skigebiete Garhwal oder Kashmir, in denen man ausgezeichnete Bedingungen und Einrichtungen für Touristen vorfindet. Auch gut ausgebildete Skilehrer findet man dort, so dass dem Wintersport nichts im Wege steht.

Noch ein bisschen abenteuerlicher geht es beim sogenannten Ice Climbing zu. Ebenfalls in den zerklüfteten Felsen des Himalaya-Gebirges kann man dabei verschiedene Klettertechniken anwenden und sich Kolben und Schrauben bedienen, um die Eiswand zu bezwingen. Dies ist allerdings kein Sport, den man mal schnell erlernt. Zur Grundausrüstungen gehören spezielle Kletterschuhe bzw. -stiefel, Seile, Eispickel und Stirnlampen.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Indien


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-05-22 08:53:10 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.