Kunst und Kultur in Finnland

Tangofestival in Seinäjoki
Ein Höhepunkt des finnischen Kultursommers ist das Tangofestival in Seinäjoki.

Das finnische Kulturleben ist außerordentlich reichhaltig. Nicht umsonst war Helsinki im Jahre 2000 europäische Kulturstadt. Die Hauptstadt möchte weltoffen sein und sieht sich als europäische Weltstadt. Dabei offenbart sich der Kontrast zwischen dem eher unpatriotischen Stadtleben und dem traditionsreichem Leben auf dem Lande, welches dir vor Ort garantiert auffallen wird.

Literatur

Zahlreiche mündlich überlieferte Volksdichtungen bildeten den Grundstock für einen enormen Reichtum an mystischen Erzählungen, Sagen und Märchen, die auch heute noch einen Einfluss auf die finnische Literatur haben. Eine Klassiker der finnischen Literatur ist das von Elias Lönnrot im Jahr 1835 veröffentliche Nationalepos “Kalevala“. Er sammelte im ganzen Land Volkslieder, die er zu diesem berühmten Sagenkreis zusammenfügte. Im Jahr 1939 erhielt der Finne Frans Eemil Sillanpää den Nobelpreis für Literatur. Er schrieb vor allem über das Bauernleben und die Natur seines Heimatlandes. Internationaler Berühmtheit erfreuen sich die Mumins-Kinderbücher der finnisch-schwedischen Autorin Tove Jansson (1914–2001). Die nilpferdartigen Trollwesen sind bei der Mehrheit der Kinder sehr beliebt. Eine Besonderheit in Finnland sind außerdem die “Fahnentage“ für bekannte finnische Schriftsteller. Eventuell kannst du vor Ort sehen, wie an bestimmten Tagen zum Andenken an Autoren auf öffentlichen Plätzen Fahnen gehisst werden.

Malerei

Ein Künstler, der mitunter Motive aus der erwähnten Kalevala verwendet, ist Akseli Gallen-Kalella. Bilder von ihm kannst du im Kunstmuseum Ateneum in Helsinki betrachten. In dem Museum, das Teil der finnischen Nationalgalerie ist, wirst du die bedeutendste Kunstsammlung des Landes finden. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf finnischen Künstlern vom 18.-20. jahrhundert. Daneben werden auch internationale Meister wie Van Gogh oder Goya ausgestellt. Im sehenswerten Dom von Tampere, eine größere Stadt im südwestlichen Finnland, hängt das Gemälde “Der verwundete Engel“ aus dem Jahre 1903 des Symbolisten Hugo Simberg über dem Altar. Es wurde im Jahr 2006 zum “Nationalen Gemälde“ Finnlands gewählt.

Architektur

Ein weltberühmter und international anerkannter Architekt ist Alvar Aalto (1898 - 1976). Als bekannter Vertreter der Stilrichtung des Funktionalismus, der Ende der 1920er Jahre seine Blütezeit erreichte, prägte er auch als Möbelbauer sowie Designer das organische Bauen. Er schuf die berühmte wolkenförmige Aalto-Glasvase. Von seinem Plan, in den sechziger Jahren die gesamte Stadtarchitektur Helsinkis nach den Prinzipien der Funktionalität umzugestalten, wurden lediglich das neue Opernhaus und die Finlandia-Halle, ein Konzert- und Kongressgebäude, umgesetzt. Diese im funktionellen Stil errichteten Bauwerke solltest du dir unbedingt anschauen.

Musik

In Oulu findet die Internationale Luftgitarrenmeisterschaft statt.
In Oulu findet die Internationale Luftgitarrenmeisterschaft statt.

Der einzige international bekannte klassische Komponist in Finnland ist Jean Sibelius (1865-1957). Sein berühmtestes Stück heißt “Finlandia“, das für manche eine zusätzliche Nationalhymne darstellt, jedoch von den meisten Finnen eher verschmäht wird, da Sibelius eigentlich Schwede war. Einige finnische Pop- und Rockmusikbands kennst du bestimmt auch.. Dazu gehören zum Beispiel die Bands HIM, Apocalyptica, Nightwish und die Leningrad Cowboys. In Finnland werden auch die eher einer kleinen Szene zugehörigen Black-Metal-Bands gern gehört und es gibt einen regen, gut vernetzten Underground der Genres Noise, Power Electronic, Punk und Industrial. Auf Finnisch singende Sänger und Sängerinnen sind international eher unbekannt, in Finnland aber hoch angesehen. Zu den wichtigsten Bands zählen CMX, Eppu Normaali, Tyrävyö, Yö und Zen Café. In der Volksmusik kommt meist das traditionelle Zupfinstrument Kantele zum Einsatz, das finnische Nationalinstrument. Den schreienden Männerchor Mieskuoro Huutajat solltest du dir unbedingt mal anhören. Im Bereich elektronischer Musik ist Pan Sonic einer der bekannteren Acts. Im Sommer gibt es jedes Jahr eine Vielzahl an Open Air Festivals wie das Ruis-Rock in Turku sowie ganzjährig zahlreiche Musikfestivals, so beispielsweise die Kammermusikfestspiele in Kuhmo, die Opernfestspiele in der Burg von Savonlinna, das Jazzfestival in Pori, das Akkordeonfestival in Ikaalinen, das Folkfestival in Kaustinen und das Tangofestival in Seinäjoki. Die Finnen lieben den Tango. Der finnische ist jedoch nicht so temperamentvoll wie der aus Argentinien stammende Tango, sondern eher melancholisch. Als eigenständige Richtungen finnischer Tanzmusik sind neben dem finnischen Tango noch Humppa und Jenkka sehr beliebt.

Film

International bekannt ist der finnische Filmemacher Aki Kaurismäki, geboren 1957 in Orimattila im Süden Finnlands. Nach einigen internationalen Erfolgen beschloss er im Jahr 1994, nur noch in seiner Heimat zu produzieren. Sein letztes Werk “Le Havre“ ist allerdings eine französisch-finnische Koproduktion. Seine Filme zeichnen sich durch einen minimalistischen Stil, skurrile Geschichten und eigensinnigen Figuren aus. Sein jüngerer Bruder Mika Kaurismäki, geboren 1955, ist ebenso Filmemacher und studierte an der Filmhochschule in München. In vielen finnischen Filmen anderer Regisseure spielt das Heimatgefühl eine signifikante Rolle..

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Finnland


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien