Finnland: Geographie

Finnland, auf Finnisch Suomi genannt, weist eine Fläche von insgesamt 338.145 km² auf. Das skandinavische Land grenzt an drei Länder, im Westen und Norden an Schweden sowie Norwegen und im Osten an Russland. Im Süden grenzt Finnland mit einer Küstenlänge von rund 1.120km an die Ostsee. Finnland wird auch das “Land der tausend Seen“ genannt. In Wirklichkeit sind es jedoch circa 188.000 Seen, so dass die Gesamtfläche von rund 10% des Landes mit Wasser bedeckt ist. Der größte See ist der Saimaa-See mit einer Fläche von etwa 1.377km². Der längste Fluss des Landes ist der Kemijoki mit einer Länge von circa 483km. Andere Flüsse in Finnland sind zum Beispiel der Muoniojoki oder der Ounasjoki, wobei “joki“ Fluss heißt. Fast Dreiviertel des Landes ist bewaldet. Neben nutzbarem Weideland gibt es auch Äcker und Felder, die besonders zum Anbau von Hafer, Gerste und Zuckerrüben geeignet sind. Circa 173 Sumpfgebiete mit einer Gesamtfläche von ca. 450km² stehen in Finnland unter Naturschutz. In den 35 finnischen Nationalparks darfst du nur auf den dafür vorgesehenen Plätzen Zelten und Feuer machen.

Die fünf Naturräume Finnlands

Finnland lässt sich in fünf Naturräume einteilen, die sich landschaftlich unterscheiden. Dabei handelt es sich um die Küstenebene Südfinnland, die Küstenebene von Österbotten, die Finnische Seenplatte im Landesinneren, das im Osten gelegene Finnische Hügelland und das legendäre Lappland im Norden des Landes. Die Küstenlandschaft hat zwar wenige Seen zu bieten, aber wird vor allem im Westen von zahlreichen Flüssen durchzogen. Das flache Gebiet erstreckt sich entlang der Küste bis zur russischen Grenze und ist durch landwirtschaftliche Nutzung geprägt. Die Inseln im Meer vor der Küste Südfinnlands bilden eines der größten Archipele weltweit. Mit circa 180 000 größeren und kleineren Inseln besitzt Finnland fast so viele Inseln wie Flüsse. Die Inselgruppe Aland liegt circa 100km vom finnischen Festland entfernt in der nördlichen Ostsee und besteht aus über 6.500 Inseln und Schären. Die Hauptinsel besitzt eine Fläche von 685km². Eine weitere große Insel ist Kemiö mit einer Fläche von 524km².

Die beiden Moränenrücken Salpausselkä im Süden und Suomenselkä im Westen trennen die Küstengebiete von der Finnischen Seenplatte im Landesinneren. Diese ist mit ihren ca. 42.000 Seen die größte Seenplatte Europas. Der größte See ist der Saimaa-See mit einer Fläche von etwa 1.377km². Das Finnische Hügellang zieht sich entlang der russischen Grenze. Die höchste Erhebung der Region ist der Koli mit einer Höhe von 347m. Dieses hügelige Gebiet geht im Norden in die weitläufigen Moor- und Waldlandschaften Lapplands über. , Fast Dreiviertel des Landes besteht aus bewaldetem Gebiet. Der höchste Berg des Finnlands ist der in Lappland befindliche Haltitunturi mit einer Höhe von 1.324 Metern.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Finnland


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-11-14 16:12:18 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.