Die Geschichte Estlands

Erste Besiedlungen

Das Ende der Eiszeit vor rund 11 000 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Estland legte den Grundstein für erste Besiedlungen durch den Menschen. Die als Vorfahren der Esten geltenden finno-ugrischen Stämme wanderten rund 3000 v.Chr. ein und ließen sich später fest nieder, um Viehzucht und Ackerbau zu betreiben.

Fremdherrschaften

Der weitere Verlauf der Geschichte Estlands ist geprägt von Fremdherrschaften und Besetzungen des Landes. So erfolgte 1219 eine Eroberung durch das dänische Königreich. Die Dänen verloren ihr Gebiet jedoch 1227 an den Schwertritterorden, welcher die Christianisierung der Esten weiter vorantrieb. Während des Livländischen Kriegs (1558-1583) kämpften Russland, Polen, Schweden und Dänemark um Estland. Schweden gewann zunächst den Norden des Landes, Polen den Süden, bis schließlich 1629 ganz Estland unter schwedischer Herrschaft stand. Diese ging jedoch als Folge der Niederlage Schwedens im Nordischen Krieg 1721 an Russland über (Frieden von Nystad). Dem Krieg fielen viele Menschen zum Opfer und er hinterließ ein zerstörtes Land. Im Verlauf der Herrschaft Russlands kam es zu einer Unterdrückung der estnischen Kultur, was auch als “Russifizierung“ bezeichnet wird.

Estland erklärte seine Unabhängigkeit erstmalig schließlich im Jahr 1918. Durch Russland anerkannt wurde diese jedoch erst zwei Jahre später. Bereits 1940 erlebte das Land wieder eine Besetzung durch sowjetische Truppen, die mit einer Angliederung an die Sowjetunion verbunden war. Es folgte eine deutsche Besetzung in den Jahren 1941 bis 1944 und daraufhin wieder ein Einmarsch sowjetischer Truppen. In den folgenden Jahren wurde Estland Teil der Sowjetunion.

Unabhängigkeit

In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre gab es auch in Estland große, jedoch friedliche Demonstrationen und Proteste für die Unabhängigkeit des Landes. Da Lieder und Gesang dabei eine bedeutende Rolle spielten, wurde der Begriff “Singende Revolution“ geprägt. Seit dem 24. August 1991 ist Estland ein unabhängiger Staat mit einem eigenen Grundgesetz, welches 1992 verabschiedet wurde.

Estland trat 1991 der UNO bei und ist seit dem Jahr 2004 Mitglied der NATO sowie der Europäischen Union.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Estland


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-14 06:24:27 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.