Halbinsel Samaná

Die im Nordosten der Republik gelegene Halbinsel ist bekannt für ihre langen Strände mit dichter tropischer Vegetation und Kokospalmen. Das glasklare Wasser macht die Halbinsel vor allem bei Tauchern sehr beliebt. Von Dezember bis März kann man in der Bucht von Samaná Buckelwale beobachten, die in der Paarungszeit zu Tausenden dort hinkommen. Neben Strand und Meer hat die Halbinsel weitere Naturschönheiten zu bieten. So gibt es einige Wasserfälle, von denen insbesondere der zwischen Las Terrenas und Limon gelegene Salto El Limón eine Touristenattraktion ist. Um ihn zu besichtigen, kann man an einer Führung zu Pferd teilnehmen, die gleichzeitig Gelegenheit bietet, die tropische Pflanzenwelt zu bestaunen. Unter dem Wasserfall lädt ein kleiner See zu einem erfrischenden Bad ein.


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Dominikanische Republik
Quelle:

Von: Nora Freytag

Eingetragen / geändert am: 28.04.2011
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2018-11-10 22:21:31 (für 0 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.