Einkaufen und Souvenirs in Chile

Allgemeines zum Einkaufen in Chile

Gemüse- und Fischmarkt in Puerto Montt, Chile
Gemüse- und Fischmarkt in Puerto Montt, Chile

Auf großes Einkaufsvergnügen musst du in Chile nicht verzichten. Eine Vielzahl unterschiedlicher Shoppingmöglichkeiten steht dir zur Verfügung und auch an Souvenieren und Mitbringseln für die Lieben daheim wirst du eine reichhaltige Auswahl finden.

Shopping-Malls

In den großen und größeren Städten Chiles sind in den letzten Jahren Einkaufszentren nach nordamerikanischem Vorbild entstanden. Besonders die Hauptstadt Santiago lädt mit gleich mehreren dieser Malls, z.B. der Mall „Alto Los Condes“, zum ungehemmten Shoppingvergnügen ein. In den Einkaufszentren findest du alles von Bekleidung der wichtigen weltweit vertretenen Modemarken, Elektronik über Bücher (allerdings kaum in deutscher Sprache) bis hin zu Drogerieartikeln. Und wenn du vom vielen Shoppen hungrig und durstig geworden bist, dann kannst du dich in einem der immer in die Malls integrierten Imbisse, Restaurants oder Cafés verköstigen. Um es dir besonders leicht zu machen, wenn dir der Sinn nach Shoppen steht, haben einigen Einkaufszentren sogar einen eigenen organisierten Bus-Shuttle-Service von und zum Hotel eingerichtet. Die voll klimatisierten Malls, in welchen oft auch Multiplexkinos untergebracht sind, haben i.d.R. auch am Sonntag geöffnet und zwar bis spät in den Abend.

Supermärkte

Botillería
Botillería

Die meisten Supermärkte in Chile gehören den Ketten Jumbo und Líder an. Es gibt sie in allen Städten und Stadtteilen Chiles. In deren teils riesigen Märkten findest du praktisch alles – frisches einheimisches oder auch importiertes Obst und Gemüse, Fleisch (in riesigen Abpackungen, denn die Chilenen essen gern und viel Fleisch), Konserven, alkoholische und nichtalkoholische Getränke, Backwaren, Hygieneartikel, Waschmittel, Küchengeräte und vieles andere mehr. Die Supermärkte sind abends bis 22 Uhr oder gar 23 Uhr geöffnet.

Die kleineren, aber natürlich charmanteren Läden des täglichen Bedarfs sind meist ähnlich lange geöffnet, allerdings halten manche Siesta, d.h. sind zwischen 14 und 16 Uhr geschlossen. Hier kannst du in persönlicherer und traditionellerer Atmosphäre einkaufen.

Und zu guter letzt gibt es noch die „botillerías“. Dabei handelt es sich um kleine, meist auch nachts geöffnete Läden, die sowohl alkoholische als auch nicht alkoholische Getränke und manchmal auch einen kleinen Imbiss (z.B. Empanadas) anbieten.

Märkte

Papaya-Produkte
Papaya-Produkte

In Santiago gibt es mehrere, zum Teil unter freiem Himmel abgehaltene, tägliche Märkte. In anderen Gegenden Chiles gibt es in jeder Stadt und jedem Dorf zumindest einen Wochenmarkt. Auf diesen Märkten kannst du Lebensmittel, frischen Fisch, Obst und Gemüse, Trödel, Küchenutensilien und Werkzeuge, Bekleidung und viel handgemachtes erwerben. Und allerlei Wohlriechendes und Wohlschmeckendes kommt deinen kulinarischen Bedürfnissen oft vergleichsweise preisgünstig entgegen. Erzeugnisse der verschiedensten Kunsthandwerkstraditionen Chiles bekommst du am besten in speziellen Fachgeschäften, in Kulturzentren oder in den sogenannten „Ferias de Artesanía“ (Kunsthandwerksmärkte).

Während in den Einkaufszentren und normalerweise auch in den kleineren Läden Festpreise gelten, kannst du auf den Märkten nach Herzenslust feilschen. Die Händler sind das gewohnt – also viel Spaß und Erfolg dabei!

Typische Souvenirs

Für deine Familie, Freunde und Bekannte kannst du unter vielen landestypischen Souvenirs wählen. Besonders beliebt ist zum Beispiel wertvolles Kunsthandwerk aus Silber, Kupfer oder auch Lapis Lazuli (ein blauer Halbedelstein der außer in Chile nur in Afghanistan in bedeutenden Mengen abgebaut wird), welcher zu allerlei Schönem oder auch Kitschigem verarbeitet wird. Auch getrocknetes Obst (v.a. Papaya), Holzgegenstände, Keramik, Instrumente der Ureinwohner (z.B. die Andenpanflöte „Zampoña“) sowie gewebte Decken, Schals, Handschuhe, Mützen und Oberbekleidung aus der Wolle von Lamas oder Alpakas, oder aus sehr teurer Vicuña-Wolle, sind begehrte Mitbringsel. Wenn du darauf achten möchtest, fair hergestellte und gehandelte Waren zu erwerben, dann solltest du in den Läden der „Fundación Artesania de Chile“ einkaufen, welche als gemeinnützige Stiftung das traditionelle Kunsthandwerk fördert. Und nicht zuletzt sind natürlich auch die guten chilenischen Weine und der chilenische Traubenschnaps Pisco empfehlenswerte Souveniere.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Chile


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-03-18 10:17:52 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.