Visum für Brasilien

Touristenvisum

Visum für Brasilien

Als deutscher Tourist, Besucher, Student, Geschäftsmann, Journalist, Forscher oder Praktikant brauchst du kein Visum für Brasilien, wenn du weniger als 90 Tage im Land bleiben willst. Du brauchst für deine Einreise nur einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Bei einer Dienststelle der Polizei in Brasilien kannst du deine Aufenthaltsgenehmigung einmalig um weitere 90 Tage verlängern. Beachte aber, dass du dich innerhalb von zwölf Monaten nicht länger als 180 Tage im Land aufhalten darfst (auch wenn du zwischendurch im Ausland warst). Wenn du von vornherein weißt, dass du dich länger im Land aufhalten wirst, solltest du dich bereits im Vorfeld um ein geeignetes Visum kümmern..

Geschäftsvisum

Wenn du geschäftlich (Vorträge, Bauarbeiten, Dreharbeiten, Vertragsabsprachen etc.) nach Brasilien reist, solltest du dich unbedingt vorher informieren, ob du ein Visum benötigst. Rein theoretisch brauchen deutsche Geschäftsleute kein Visum, wenn sie sich nicht länger als 90 Tage im Land aufhalten. Wenn du allerdings länger bleiben möchtest, brauchst du ein Visum. Dafür musst du deinen Reisepass, den Visumsantrag, ein Schreiben deines Arbeitgebers (Zweck, Dauer, Tätigkeiten deiner Arbeit, sowie Adresse des Arbeitgebers), Kopie deines Flugtickets (Hin- und Rückreise) und ein portugiesisches Einladungsschreiben deines Arbeitgebers einreichen. Die Bearbeitung dauert ca. sieben Tage.

Arbeitsvisum

Ein "Vitem V"-Visum brauchst du, wenn du in Brasilien arbeiten möchtest. Dein künftiger Arbeitgeber muss deine Arbeitserlaubnis beim brasilianischen Arbeitsministerium stellen. Das heißt, dass du natürlich zuallererst ein Stellenangebot und eine Zusage brauchst. Erst wenn das brasilianische Ministerium für Arbeit und Beschäftigung eine Genehmigung für dein Visum erteilt hat und das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten diese offizielle Genehmigung erhalten hat (das kann einige Tage dauern), kannst du dein Visum beantragen. Dafür brauchst du deinen Reisepass, den Visumsantrag und ein polizeiliches Führungszeugnis.

Rentner-Visum

Du kannst dir den Traum von einem Lebensabend am Zuckerhut erfüllen, wenn du ein monatliches Einkommen von mindestens R$6000 (ca. 2500€) vorweisen kannst.

Zoll- und Devisenbestimmungen

In Brasilien gibt es ein striktes Einfuhrverbot für Drogen, frische Nahrungsmittel, lebende Vögel und exportierte brasilianische Alkoholika. Für Tiere gibt es zudem strenge Auflagen bei der Ein- und Ausfuhr. Devisen dürfen unbegrenzt eingeführt werden. Wenn du mehr als R$10.000 (ca. 4000€) einführen willst, musst du dies vorher deklarieren.

Gelbfieber

Eine Gelbfieberimpfung wird bei der Einreise in Brasilien nicht benötigt. Allerdings wird sie empfohlen, wenn du in Gelbfieberregionen reisen möchtest. Dazu gehören Acre, Amapá, Amazonas, Distrito Federal (einschließlich der Hauptstadt Brasilia), Goiás, Maranhão, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul, Minas Gerais, Pará, Rondônia, Roraima, und Tocantins, sowie für bestimmte Gebiete in Bahia, Paraná, Piauí, Rio Grande do Sul, Santa Catarina, und São Paulo. Die Impfung wird auch für den Besuch der Iguaçu-Wasserfälle empfohlen. Du brauchst sie nicht zwingend, wenn du nur die Küstenstädte Rio de Janeiro, São Paulo, Salvador, Recife und Fortaleza besuchen willst.

Kommentare

Download Flash Player: http://www.adobe.com

Brasilien


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2020-01-18 20:56:53 (für 86400 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.